Tischtenniselite ermittelt ihre Stadtmeister

Zweitägiger Wettkampf in der Sporthalle Kleinburgwedel

BURGWEDEL/KLEINBURGWEDEL (r/bs). Zum 8. Mal rufen die Burgwedeler Tischtennisvereine in Kooperation zur Tischtennis-Stadtmeisterschaft auf. Teilnehmen dürfen alle Einwohner der Stadt Burgwedel sowie die Spielberechtigten der Burgwedeler Tischtennisvereine. Ausrichter in diesem Jahr ist der TSV Kleinburgwedel, der die ortsansässige Sporthalle für das Event zur Verfügung stellt.
Am Freitag, dem 2. Januar 2015, beginnt um 18.30 Uhr die Stadtmeisterschaft traditionell mit der Klasse der Senioren (Jahrgang 1975 und älter). Tags darauf spielen die Jugendlichen (bis 18 Jahre) ab 9.30 Uhr, gefolgt von der Erwachsenenkonkurrenz um 13.30 Uhr.
Gespielt wird anfangs jeweils in 6er Gruppen. Danach wird in einfachem KO-System, je nach Platzierung in der Gruppenphase, um den A-, B- und C-Titel weitergespielt. In allen Klassen gibt es außerdem eine Doppelkonkurrenz.
Die Startgebühr beträgt 3 Euro für Jugendliche und 5 Euro für Erwachsene.
Der bisherige Teilnehmerrekord aus dem Jahre 2012 soll in diesem Jahr nochmals fallen. „Damals nahmen 88 Spielerinnen und Spieler an der Stadtmeisterschaft teil", erinnert sich Turnierleiter Markus Geng vom TSV Wettmar. Mit Spannung erwartet wird der Ausgang der Erwachsenenklasse. „Vorjahressieger Dieter Reimann (TTK Großburgwedel), Thorsten Bach und Rekordsieger Christian Bähre (beide TSV Engensen) zählen dabei zu den Favoriten“, schätzt Geng ein.
Eine weitere Tradition ist die offizielle Eröffnung zu Beginn der Erwachsenenklasse. Die Burgwedeler Vereine überreichen dabei eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck an eine Burgwedeler Einrichtung. Neben den aktiven Teilnehmern sind natürlich auch Zuschauer herzlich willkommen. Der Eintritt ist wie immer frei.
Wer an weiteren Informationen interessiert ist, kann diese unter www.tischtennis-burgwedel.de erhalten.