Theaterfest im Lindenrieck

Der kleine Löwe (r.) hatte sich in eine Löwendame verliebt und bat seine tierischen Freunde um Hilfe. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Generationen trafen sich zum vergnüglichen Nachmittag

KLEINBURGWEDEL (bgp). Die Grundschüler aus Kleinburgwedel spielten für das hoch betagte Publikum im Seniorenpflegeheim Lindenrieck ein kleines Theaterstück.
Sie hatten „Löwenstark“ für die Einschulung in diesem Sommer einstudiert und sorgten im voll besetzten Saal für große Freude. In lustigen Szenen erzählte das Stück von einem Löwen, der sich in eine hübsche Löwendame verliebt hatte und ihr gerne einen Brief geschrieben hätte.
Da er weder lesen noch schreiben konnte, halfen ihm seine tierischen Freunde zunächst dabei, doch es stellte sich heraus, dass diese ganz andere Vorlieben hatten, die für das Werben um die Löwin nicht gerade förderlich waren. So gab es manche Missverständnisse und komische Briefe, die für zahlreiche Lacher im Publikum sorgten.
Nachdem die Grundschüler mit viel Applaus von der Bühne gegangen waren, traten zwei Mitarbeiterinnen und vier Bewohnerinnen auf. Sie improvisierten eine Zeitungsredaktion, in der ständig das schwarze Telefon klingelte und die neuesten Nachrichten aufliefen.
Eingeflochten in den komödiantisch aufbereiteten Themenkanon um Heuernte, ein verlorenes Stoffeselchen oder hohe Mieten in Berlin wurden bekannte Volkslieder angestimmt, die von den Zuschauern mitgesungen wurden. Die spontane Improvisation mit einem lose vorgegebenen Rahmen bescherte allen einen abwechslungsreichen Nachmittag.