Tanzenden Fischen gibt man ein „Ferrari Küsschen“

Das bekannte A-Cappella-Quintett „Ferrari Küsschen“ stellt am Samstag, 16. April im Isernhagenhof sein neues Programm vor. (Foto: Ferrari Küsschen)

Das bekannte A-Cappella-Ensemble gastiert im Isernhagenhof

ISERNHAGEN (r/bs). „Rasant wie ein Ferrari und süß wie ein Schokoküsschen“ - das ist das bekannte A-Cappella-Quintett Ferrari-Küsschen, das am Samstag, 16. April, um 20.00 Uhr im Isernhagenhof sein neues Programm vorstellt. „Da tanzt der Fisch im Grammophon“ heißt es und verspricht einen amüsanten Abend.
Seit vielen Jahren begeistern Olga Graser (Sopran), Haide Manns (Mezzosopran), Irina Schröder-Fröhlich (Alt), Volker Bublitz (Tenor) und Ulli Meier-Limberg (Bass) mit ihren quirligen A-Cappella-Shows. Sie parodieren und überzeichnen mit treffsicherem Wortwitz und servieren dem Publikum einen vergnüglichen Cocktail aus hundert Jahren Musik mit überraschenden Pointen und raffinierten Arrangements.
So wird Nina Hagen mit Nicole verkuppelt, beim Kriminaltango blubbert es Blasen und die Frau Doktor stellt bei den Beatles akutes Herzklopfen fest. Ob fünfstimmig oder solistisch – die Ferrari Küsschen überzeugen nicht nur gesanglich! Sie würzen ihre musikalischen Darbietungen mit einer originellen Choreographie und beziehen das Publikum aktiv ein. Da tanzt am Ende vielleicht nicht nur der Fisch im Grammophon.
Karten für diesen außergewöhnlichen A-Cappella-Abend kosten 20 Euro, ermäßigt 14 Euro und können unter 05139-894986 oder info@isernhagenhof.de vorbestellt werden. Vorverkaufsstellen: Büro des Isernhagenhof Kulturvereins, TUI ReiseCenter Altwarmbüchen, C. Böhnert Burgwedel und Isernhagen HB.