Szenenwechsel, Helden des Alltags bis hin zu Freizeiten

Jugenddiakonin Anna Thumser und Werner Bürgel vom evangelischen Kreisjugenddienst präsentieren das neue Veranstaltungsprogramm 2015 für die Jugendlichen im Kirchenkreis. (Foto: Anke Wiese)

Kirchenkreisjugenddienst stellt sein umfangreiches Programm für 2015 vor

WEDEMARK/BURGWEDEL/LANGENHAGEN (awi). Alle Jahre wieder wartet der
evangelische Kirchenkreisjugenddienst im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen mit einem attraktiven Programm auf.
Auch in diesem Jahr ist es den Verantwortlichen um Werner Bürgel und Dorothee Lüdeke gelungen, einen bunten Mix aus Andachten, Freizeiten und Ausbildung auf die Beine zu stellen. Geholfen hat dabei neben Diakonin Anna Thumser und
Kirchenkreisjugendpastorin Reni Kruckemeyer-Zettel aus Wettmar auch Friederike Wunsch, die neue Berufspraktikantin der Fachhochschule Hannover.
„Wir freuen uns immer, wenn sich Berufspraktikanten bei uns bewerben. Sie schauen kritisch auf das, was wir machen und verschaffen uns dadurch viele neue Blickwinkel für unsere Arbeit“, sagt Werner Bürgel.
Friederike Wunsch betreut bis Ende August Projekte und Aktionen im Kirchenkreis, unter anderem eine Haupt- und eine Vorkonfirmandengruppe in Burgwedel. Alle Veranstaltungen, die die evangelische Jugend und der Kreisjugenddienst 2015 anbieten, finden sich auch diesmal auf farbenfrohen Veranstaltungsplakaten und Postkarten, die in allen evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis ausliegen. Ein Schwerpunkt im ersten Halbjahr ist die JuLeiCa-Ausbildung. Sie findet eine Woche in den Osterferien in der Riepenburg bei Hameln statt. Bisher gibt es dafür schon 22 Anmeldungen. Es sind aber noch Plätze frei. Ebenfalls in den Osterferien betreut Anna Thumser das Projekt „Szenenwechsel“ – ein Praktikum in diakonischen Einrichtungen des Kirchenkreises: Vom 7. bis 20. April können sich 14- bis 18-Jährige sozial engagieren, in Einrichtungen wie Altenheimen, Patientenbüchereien oder Kindergärten.
Auch in diesem Jahr fährt der Kirchenkreisjugendienst mit einer Abordnung aus der Wedemark, Langenhagen und Burgwedel zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Stuttgart, und zwar vom 3. bis 7. Juni. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.kirchenkreisjugenddienst.com/kirchentag.html. Auf diesem Wege sind auch Onlineanmeldungen möglich.
Anna Thumser von der schulnahen Jugendarbeit führt nach guter alter Traditioin wieder Projekte in den Schulen der Region durch. In der IGS Wedemark betreut Berufspraktikantin Friederike Wunsch, die Anna Thumser in der schulnahen Jugendarbeit unterstützt, sogar einen Wahlpflichtkurs. Neu ist das Projekt „Helden des Alltrags“, das sie in Isernhagen angesiedelt hat, das aber selbstverständlich allen Jugendlichen des Kirchenkreises offen steht. Es richtet sich an über 16-Jährige, die Lust haben, Dinge zu lernen, die sie in der Schule nicht lernen: Dazu gehört Nähen genauso wie Umweltschutz oder die Frage „Wie gehe ich mit Geld um?“. Da wird es um Gott im Alltag und Sport gehen, aber auch um Zukunftsplanung – alles Dinge, die Jugendlichen lieber mit Externen als mit ihren Eltern besprechen.
Einen großen Stellenwert im Veranstaltungsprogramm haben auch wieder die Jugendfreizeiten: die Sommerfreizeit in Frankreich vom 23. Juli bis zum 6. August, die Sommerfreizeit in Schwedern vom 25. Juli bis 9. August, die Südtirolfreizeit in St. Jakob vom 13. bis 26. August und das Sommerzeltlager in den Vogesen vom 13. bis 30. August. Über den Kreisjugenddienst können diesmal im Rahmen der Inklusion auch Zuschüsse bei der Landeskirche beantragt werden.