Susanna Kadzhoyan entführt in die russische Romantik

Die Pianistin Susanna Kadzhoyan gastiert am Sonntag, 2. März, um 17.00 Uhr im Isernhagenhof. (Foto: Weltklassik am Klavier)

Weltklassik am Klavier mit Werken von Tschaikowski und Rachmaninoff

ISERNHAGEN (r/bs). Sie verbindet Charisma, technische Brillanz und musikalische Empathie, die aus Tashkent stammende Pianistin Susanna Kadzhoyan. Am Sonntag, den 2. März, um 17.00 Uhr gastiert sie in der Reihe „Weltklassik am Klavier!“ und versetzt ihre Zuhörer in die Zeit der russischen Romantik.
Im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in Isernhagen präsentiert sie Tschaikowskis herrlichen Monatszyklus „Die Jahreszeiten“ und Rachmaninoffs Moments Musicaux – Kleinodien von emotionaler Sprengkraft.
Russland hat weit mehr zu bieten als guten Wodka - tatsächlich punkten die Russen auch im Bereich Kunst und Kultur gerne mit Hochprozentigem. Den Schritt zur tatsächlich klassischen Musik ging Russland durch Glinka. Im Kontrast zur nationalrussischen Komponistenschule entwickelte sich so im Laufe des 19. Jahrhunderts eine Bewegung, die sich eher an westlicher Musik orientierte, so vor allem an der deutschen Romantik.
Beispielhaft zählt dazu auch der Spätromantiker Tschaikowski. Sein Zyklus „Die Jahreszeiten“ ist ein stimmungsvoller, musikalischer Spaziergang durch das Jahr, der eher untypisch für die in der Spätromantik so typische Programmmusik ist. Sergei Rachmaninoff liebte das Große und Fulminante. Aber auch in seinen kleineren Kompositionen offenbart er Großes – vor allem große Gefühle. Im Alter von 23 Jahren komponierte er seine sechs Moments musicaux – pianistische Kleinodien voll emotionaler Sprengkraft.
Susanna Kadzhoyan verbindet künstlerische Fähigkeiten und eine charismatische Persönlichkeit mit einem starken Willen, soliden technischen Kenntnissen und ausgeprägter Erkenntnis von Intention und Interpretation und begeistert ihr Publikum weltweit. 
Erste Preise in den internationalen Klavierwettbewerben Vila de Capdepera (Spanien), Steinway Förderpreis (Deutschland), Karlrobert-Kreiten Klavierwettbewerb (Deutschland) und Georg Cziffra Preis (Österreich) brachten Susanna zu internationalem Ruhm.
2001-2006 studierte Susanna Kadzhoyan als Graduierte am Konservatorium St. Petersburg. 2012 absolvierte sie ausgezeichnet die Kölner Musikhochschule. Zurzeit studiert S. Kadzhoyan Konzertexamen Klavier bei Prof. N. Tichman und Master of Music Kammermusik bei Prof. A. Spiri. Seit 2013 unterrichtet sie Klavier/Kammermusik an der Hochschule für Musik Freiburg.
Karten für das Konzert kosten 20 Euro, Studenten und Auszubildende zahlen 15 Euro und Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.