SuedLink-Infomarkt in der Grundschulaula

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der Netzbetreiber TenneT hat vor wenigen Wochen das Vorhaben SuedLink bekannt gegeben. Diese geplanten Stromtrasse mit 70 Meter hohen Masten soll den im Norden aus Windkraft erzeugten Strom nach Süddeutschland transportieren.
Der vorläufige Planungskorridor verläuft derzeit durch die Stadt Burgwedel und in der Gemeinde Isernhagen durch die Ortsteile Neuwarmbüchen, Kirchhorst und Altwarmbüchen.
Der mit den Planungen beauftragte Übertragungsnetzbetreiber TenneT möchte in Form eines Infomarktes die betroffenen Kommunen und damit auch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in das Verfahren mit einbeziehen.
Aus diesem Grund lädt Bürgermeister Axel Düker alle Interessierten herzlich zum Infomarkt in der Aula der Grundschule, Im Mitteldorf, Großburgwedel, am Mittwoch, 2. April in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr ein.
Während der gesamten Zeit werden der Vorhabenträger TenneT, Vertreter der Stadt Burgwedel und der Gemeinde Isernhagen an verschiedenen Informationsständen zur Stromtrasse und zur Betroffenheit der Gemeinden für Fragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung stehen.
Zum einen können die Bürger sich hier ausführlich und in einem persönlichen Gespräch über die Hintergründe des Projektes und den derzeitigen Planungsstand informieren. Gleichzeitig wünscht Bürgermeister Düker, dass die Burgwedeler mit konstruktiven Anregungen und sachdienlichen Hinweisen den weiteren Dialog mitgestalten.
Die Stadt Burgwedel wird sich mit einem eigenen Infostand an der Veranstaltung beteiligen. Die Gemeinde Isernhagen wird auf dem Infomarkt anhand von Karten Taburäume und sensible Bereiche im geplanten Trassenkorridor sowie in dem gesamten Gemeindegebiet darstellen, um diese Belange bereits vor Einleitung des Planfeststellungverfahrens mit der TenneT zu kommunizieren.