Strahlender Sonnenschein zum ersten „Schietwetter“- Café

Großer Andrang am Kuchenbuffet zum 1. „Schietwetter-Café“ in Kirchhorst, auch Diakonin Nadine Steiner (Mitte) ließ sich ein Stück Kuchen schmecken. (Foto: Dana Noll)

JuKi's luden zu Kuchen und Gesprächen in das Gemeindehaus

ISERNHAGEN/KIRCHHORST (dno). Wer hätte das gedacht! Zum ersten „Schietwetter-Café“ gab es nicht wie üblich im Herbst grauen Himmel und Regenschauer, sondern strahlenden Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen.
Der November zeigte sich von seiner schönsten Seite und lockte am vergangenen Sonntag mit Kaffeeduft ins Gemeindehaus. Hier gab es wieder frischen Kuchen und leckere Torte – alles selbst gebacken natürlich! Ob „Hanuta-Torte“, Mandelkuchen oder „Lemon-Cake“, die zahlreichen Gäste hatten hier die Qual der Wahl.
Die „JuKi`s“, der Förderverein für Jugendliche und Kinder e.V. der St. Nikolai Kirchengemeinde Kirchhorst/Neuwarmbüchen, waren wieder kräftig im Einsatz für die weitere Finanzierung der Diakonin-Stelle. Unterstützt wurden sie dabei von den Konfirmanden.
„Die Vor-Weihnachtstage sind immer sehr voll, so dass wir das traditionelle Adventskaffee gestrichen haben und dafür bereits im November zum „Schietwetter-Cafe“ einladen“, so Tesja Possienke von JuKi.
Bei Kaffee und Kuchen wurde geklönt und um 15.00 Uhr gab es von der 14-jährigen Jolina Raible ein Ständchen. Die Gymnasiastin nimmt seit einigen Monaten Gesangsunterricht und entlockte den kleinen und großen Besuchern einen kräftigen Applaus.
Den haben auch die JuKi`s verdient, die seit fast 15 Jahren aktiv in Kirchhorst sind. „2016 feiern wir dieses Jubiläum mit einer großen Party und einem Spendenlauf“, so Possienke.
Auch die neue Diakonin Nadine Steiner fühlt sich seit in ihrem Eintritt am 1. April diesen Jahres „gut angekommen und herzlich aufgenommen“. Die gebürtige Buxtehuderin lebt mit ihrem Mann in Kirchhorst und kümmert sich besonders aktiv um die Kinder- und Jugendarbeit.
„Ich wünsche mir noch mehr Aktionen und kirchliche Angebote für die Kinder und Jugendlichen“, so Steiner. Ein Gottesdienst für Kinder wird den Anfang machen. Am 8. November 2015, 6. Dezember 2015, 17. Januar 2016 und 2. Februar 2016 wird jeweils von 10.00 bis 11.30 Uhr zur „Kirche für Kinder“ geladen.
Hier wird dann gemeinsam gesungen, gespielt und es werden biblische Geschichten vorgelesen. Da es in Kirchhorst keine klassische „Sommerfreizeit mit Übernachtung“ gibt, legt die neue Diakonin viel „Wert auf Aktionen hier vor Ort und dies auch für kleinere Kinder“.