Spendenlauf und Tag der offenen Tür des Gymnasiums

Anke Brandes (Leiterin Fachgruppe Sport), Stenja Markowski (Plakat) und Gesa Johannes (Schulleiterin) mit den Werbeplakaten für den großen Spendenlauf. (Foto: Gymnasium Großburgwedel)

Vielfältige Informationen und ein Blick hinter die Kulissen

GROSSBURGWEDEL (bs). Mit gleich zwei Großveranstaltungen macht das Gymnasium Großburgwedel am Freitag, 20. März, Werbung in eigener Sache: Den Auftakt macht morgens ab 8.30 Uhr der Spendenlauf „run for better schools“ und ab 15.30 Uhr sind große und kleine Besucher zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen.
Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Burgwedel, Axel Düker, führen das Gymnasium Großburgwedel und der Förderverein am 20.03.2015 einen Spendenlauf durch. „Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Das Gymnasium ist startklar! Wir freuen uns alle auf das größte Sportereignis, das es jemals an unserer Schule gegeben hat“, betont Schulleiterin Gesa Johannes.
Die Laufschuhe stehen bereit und hochkarätige Hockeyprominenz hat sich ebenfalls angekündigt: Die ehemaligen Nationalspieler Tibor Weißenborn, Olympiasieger 2008 und mehrfacher Europa- und Weltmeister, sowie seine Frau Kerstin, geb. Hoyer und ehemalige Schülerin des Gymnasiums, wollen den Spendenlauf und insbesondere die Profilierung des Hockeysports an der Schule unterstützen und voraussichtlich auch selbst einige Kilometer beisteuern. Von dem Geld, das für die erlaufenen Kilometer der Schüler gespendet wird, werden der Förderverein des Gymnasiums und die Projekte „education matters“ und „Humanitäre Schule“ des DRK unterstützt. Initiiert wurde der Lauf durch die Fachgruppe Sport des Gymnasiums.
Fast 1000 Schülerinnen und Schüler sowie viele Lehrkräfte gehen auf die Strecke rund um das Schulgelände, zahlreiche Eltern stehen als Helfer bereit. Daher ist mit Einschränkungen durch Straßensperrungen zu rechnen. Ab 7.30 Uhr sind die Straße „Auf der Ramhorst“ ab dem Stadion sowie die Pestalozzistraße stadtauswärts ab Pastor-Badenhop-Weg nicht befahrbar.
Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen von Informationen und Unterhaltung. Welche Schule ist die richtige für mein Kind nach dem Abschluss der vierten Klasse? Was kann in dem Zusammenhang das Gymnasium meinem Kind bieten? Welche Schwerpunkte stehen zur Auswahl? Welche Rolle spielen außerschulische Aktivitäten? Wer sich mit diesen Fragen befasst, ist am Freitag, 20. März, ab 15.30 Uhr herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür des Gymnasiums Großburgwedel, Auf der Ramhorst 1.
Unter dem Motto "Wir machen Schule" präsentiert sich das Gymnasium in seiner ganzen Bandbreite der Angebote und Möglichkeiten. Die Einladung gilt vor allem den aktuellen Viertklässlern aus den Burgwedeler Grundschulen und deren Eltern, darüber hinaus aber selbstverständlich allen Interessierten. „An diesem Tag der offenen Tür“, betont die Schulleiterin Gesa Johannes, „können alle Interessierten an einer ‚Stadtrundfahrt‘ durch unser Gymnasium teilnehmen, wo dann die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten und Schulaktivitäten entdeckt werden können. Wir freuen uns, der Öffentlichkeit in Burgwedel einmal im Jahr mit dieser facettenreichen Leistungsschau einen Blick hinter unsere Kulissen zu ermöglichen und dabei zu zeigen, wie umfangreich unsere Bildungsarbeit ist.“