SPD Burgwedel setzt Reihe „Burgwedel im Gespräch“ fort

Karin Beckmann berichtet über die regionale Landesentwicklung

BURGWEDEL (r/jk). Die SPD Burgwedel setzte ihre Reihe „Burgwedel im Gespräch“ am Mittwoch, 29. April, ab 19.30 Uhr im Marktkieker, Am Markt, Burgwedel, fort. Karin Beckmann wird über ihre Aufgabe als Beauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser berichten.
Das Amt für regionale Landesentwicklung ist die Anlaufstelle für alle Fragen der Landesentwicklung in den Städten, Dörfern und Landkreisen des Amtsbezirkes. Hier werden alle Aufgaben der Regionalentwicklung ressortübergreifend und interdisziplinär wahrgenommen, zugleich die Besonderheiten und Verschiedenheiten der Region einbezogen.
Die Landesbeauftragte ist nicht nur Leiterin dieser neuen Behörde, sie ist als politische Beamtin auch Repräsentantin und Stimme der Landesregierung in der Region. Vor allem ist sie Ansprechpartnerin für die kommunalen Gebietskörperschaften, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften, Umwelt- und Sozialverbände. Wohlfahrtsorganisationen, Kirchen und alle regionalen Akteure und Bürgerinnen und Bürger.
Das Amt für regionale Landesentwicklung und die Landesbeauftragte stehen für einen offenen, transparenten Austausch und die Kooperation mit allen Beteiligten, um gemeinsam die Region, ihre Vielfalt in den Dörfern, Landkreisen und Städten zu bewahren und weiterzuentwickeln.