Spaß und Spiel mit Inselhopping bei tropischer Hitze

Das Käselabyrinth erforderte große Geschicklichkeit. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Pestalozzi-Sommerfest am heißesten Tag des Jahres

GROSSBURGWEDEL (bgp). Wie viele andere Veranstaltungen auch, hatte das Pestalozzi-Sommerfest in diesem Jahr unter der Sommerhitze zu leiden. Es kamen zwar sehr viele Besucher, der Andrang blieb aber doch hinter den Vorjahren zurück. Passend zum Wetter wurde unter dem Motto „Hawaii“ gefeiert mit einem bunten Programm für alle.
Die Organisatoren hatten sich sehr viel Mühe gegeben und die Stände mit tropischem Hawaii-Flair versehen. Blumengirlanden, vielfarbige Malerei und zahlreiche selbst gebaute Accessoires verschönerten das Gelände und sorgten für die perfekte Sommerfestatmosphäre. Die Gäste suchten sich immer wieder unter den Bäumen im Schatten ein Plätzchen, um der Hitze zu entgehen, was sich aber angesichts der Temperaturen knapp unter 40 Grad Celsius schwierig gestaltete.
Dennoch konnte große Hitze die Fußballer der Pestalozzi-Stiftung nicht davon abhalten, gleich zu Beginn des Festes ein Benefiz-Fußballspiel gegen eine Mannschaft ehemaliger Hannover 96-Spieler zu machen. Hier galt es, die Kraft und Ausdauer der Pestalozzi-Jugend gegen Reife und Erfahrung der älteren 96-er zu stellen. Deren Chef Martin Kind war eigens mit Fanartikeln zum Fest gekommen, unter anderem mit drei Trikots, die von den ehemaligen 96-Spielern signiert waren. Sie wurden unter den Besuchern verlost und wer Glück hatte, fand in seiner Popcorn-Tüte ein entsprechendes Gewinnlos.
Wer die Runde auf dem Gelände der Pestalozzi-Stiftung drehte, wurde an jeder Ecke fündig. Wasserspiele sorgten für eine kurze Erfrischung, wer lieber im Sitzen basteln wollte, konnte sich für Zuhause eine schöne Blumenkette fertigen oder Sandbilder kreieren. Sportliche stellten beim Limbo ihre Gelenkigkeit unter Beweis oder liefen auf Stelzen.
An zahlreichen Ständen gab es etwas für das leibliche Wohl und Getränke, die Eisverkäufer hatten alle Hände voll zu tun. Musikalisch untermalt wurde das Fest vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und der Pestalozzi-Band. So kamen alle auf ihre Kosten und konnten sich über einen gelungenen Sommerfesttag freuen.