Spannendes Premieren-Konzert in der St. Petri-Kirche

Der Percussionist Peter Bauer ist als humorvoller und mit großem Raffinement agierender Schlagwerker der Capella de la Torre in St. Petri schon mehrfach zu hören gewesen. (Foto: Ida Zenna)
GROSSBURGWEDEL (r/bs). Am Sonntag, dem 4. September, findet um 17.00 Uhr in der St. Petri-Kirche in Großburgwedel das Premieren-Konzert des neu gegründeten Ensembles „BAUER, VOGT UND DAME“, mit Peter Bauer (Percussion), Johannes Vogt (Laute) und Karola Elssner (Saxophon, Klarinette Duduk) statt.
Der Percussionist Peter Bauer ist als humorvoller und mit großem Raffinement agierender Schlagwerker der Capella de la Torre in St. Petri schon mehrfach zu hören gewesen.
Ähnlich dem Schachspiel stehen den drei erfahrenen Musikern unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. In diesem Fall betrifft das die Klanggebung oder die Instrumentierung, orchestrale Effekte sind genauso möglich wie ein introvertiertes Solostück.
Die zentralen Stilelemente des Crossover-Programms kommen aus dem Frühbarock, der worldmusic und dem Jazz. Aber auch Eigenkompositionen von Johannes Vogt und Peter A. Bauer gehören zum Repertoire. Im fröhlichen Kampf der musikalischen Elemente von Melodie, Rhythmus und Harmonie wird am Ende vor allem das Publikum gewinnen. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.