Spannende Einblicke in den Bundestag

Einen spannenden Einblick in die Arbeit des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU) erhielt die Jurastudentin Larissa Kanne im Rahmen ihres Praktikums. (Foto: Florian Kaiser/CDU)

Burgwedelerin absolviert Praktikum bei Dr. Hoppenstedt

BERLIN/BURGWEDEL (r/bs). Drei Wochen lang machte sich Jurastudentin Larissa Kanne ein Bild vom Arbeitsalltag des Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU).
In dessen Berliner Büro lernte die 21-jährige, die 2014 ihr Abitur am Gymnasium
Großburgwedel gemacht hatte, dabei nicht nur die Abläufe der parlamentarischen
Arbeit in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen kennen. Sie hat sich auch ganz praktisch in aktuelle Gesetzesvorhaben eingearbeitet und so ihre im Studium erworbenen juristischen Kenntnisse eingebracht.
Beispielsweise hat Kanne einen Vermerk zu einer EU-Richtlinie geschrieben und ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ausgewertet. „Larissa Kanne hat tolle Arbeit geleistet und war auch menschlich eine absolute Bereicherung für das Büro“, so Hoppenstedt.
Besonders gefallen hat Praktikantin Kanne, dass sie ihre juristischen Kenntnisse durch praktische ergänzen konnte: „Besonders als Jurastudentin fand ich es sehr spannend zu sehen, wie Gesetze diskutiert, ausgearbeitet und auf den Weg gebracht werden. Auch die Recherchearbeiten zu juristischen Themen aus den Aufgabenbereichen von Hendrik Hoppenstedt war sehr aufschlussreich“, fasste Kanne ihre Erfahrungen zusammen.
Kanne hat nicht nur an Sitzungen des Rechtsausschusses teilgenommen, sondern auch das Praktikantenprogramm der CDU/CSU-Bundestagsfraktion genutzt. So hat sie u.a. an Führungen durch das Bundeskanzleramt, den Bundesrat und den Bundesnachrichtendienst sowie an Diskussionsrunden mit Abgeordneten teilgenommen.