Sommerkonzert mit „HörBänd“ in der St. Marcus-Kirche

Der Wettmarer Chor TotalVokal lädt am Samstag, 11. Juli, zum abwechslungsreichen Sommerkonzert in die St. Marcus-Kirche ein. (Foto: TotalVokal)

TotalVokal präsentiert „kein Knabenchor + erFräulich anders“

WETTMAR (r/bs). Nach dem Auftritt bei den Chortagen Hannover 2015, heißt es für TotalVokal örtlich gesehen „back to the roots“ – das jährliche Sommerkonzert in Wettmar steht auf dem Programm.
Sofern man bei einem, seit rund fünf Jahren, bestehenden Chor von Tradition sprechen kann, handelt es sich bei diesem Konzert genau darum. Das Sommerkonzert unter dem Titel „kein Knabenchor + erFräulich anders“ findet am Samstag, 11. Juli, um 18.00 Uhr in den St. Marcus-Kirche in Wettmar statt.
Zum ersten Mal präsentiert sich der neue Chorleiter – Silas Bredemeier – in Wettmar zusammen mit TotalVokal. Nach einem regen Zulauf nach dem Adventskonzert im Dezember des vergangenen Jahres, ist der Chor inzwischen auf stolze 55 Mitglieder angewachsen und hat zusammen mit Bredemeier viel Neues erarbeitet.
Neben Klassikern des „alten“ Repertoires werden Pop-Stücke zu hören sein, erstmals traut sich TotalVokal auch an ein Jazz-Stück heran. Musikalisch heißt es also durchaus auch „auf zu neuen Ufern“, ohne aus den Augen zu verlieren, was der Chor in den letzten Jahren mit Keno Weber erarbeitet hat.
Als Gast wird die „HörBänd“ das Konzert mit einer Mischung aus bekannten Melodien und deutschen Eigenkompositionen ergänzen und ein breites Publikum von jung bis alt begeistern und den unterhaltsamen Abend abrunden. „HörBänd“ (bis 2013 „VOICE“), hat sich bereits überregional etabliert, gibt deutschlandweit Konzerte, hat es bereits zu Fernsehauftritten gebracht und in diesem Jahr das 5. Studioalbum veröffentlicht.
In der jüngeren Vergangenheit hat das Ensemble es bei unterschiedlichen Wettbewerben auf die vorderen Plätze, oft bis ganz nach vorne geschafft. Im Juli heißt es für die vier Herren mit Dame, ab nach Graz zum internationalen Vergleich.
In der Pause wird es, wie im Vorjahr, eine Bewirtung durch den Chor geben. Der Eintritt ist frei, beide Gruppen freuen sich auf viele Gäste.