Sommerkonzert im Isernhagenhof

Ein Teil der tiefen Blechbläser des XXL-Blasorchesters bei seiner ersten gemeinsamen Probe. (Foto: Johannes Grüne)

Ensembles der Musikschule musizieren

ISERNHAGEN (r/bs). Am Samstag, 17. Juni 2017 um 15.00 Uhr lädt die Musikschule Isernhagen & Burgwedel zu ihrem jährlichen Sommerkonzert ein.
In der Scheune des Isernhagenhofes, Hauptstraße 68, Isernhagen FB, treten die Ministrings, das Jugendstreichorchester, das Jugendblasorchester, das Orchestrino al gusto, ein Saxophon- und Trompetenensemble, die Bläserklassen des Gymnasiums Burgwedel und das Sinfonische Blasorchester Isernhagen auf.
Außerdem wird der Kompetenznachweises Kultur verliehen. Dieses ist ein Zertifikat, ein Bildungspass, den langjährige Schüler/innen der Musikschule bekommen können. In ihm werden die persönlichen Stärken und Kompetenzen der Jugendlichen beschrieben, die diese in ihren musikalischen Aktivitäten zeigen und entwickeln. Der Kompetenznachweis Kultur macht diese Fähigkeiten sichtbar.
Den Abschluss des Konzertes bildet ein XXL-Blasorchester. Auf Initiative eines Mitglieds des Sinfonischen Blasorchesters Isernhagen begegnen die erwachsenen Musiker/innen den Schüler/innen der Bläserklassen des Gymnasiums Burgwedel, dem Jugendblasorchester, weiteren Schüler/innen der Musikschule sowie Gästen des Sinfonischen Blasorchesters. Gemeinsam musiziert dieses große Ensemble drei Stücke, die in zwei Proben von Andreas Fingberg-Strothmann, Musikschulleiter und Dirigent des SBI, einstudiert wurden.
Der Eintritt ist frei.