Sitzplatzwette zur Christvesper der Pestalozzi-Stiftung

Geburtstagskinder bekommen ein Lied gesungen

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Zur Christvesper um 17.00 Uhr am Heiligen Abend lädt die Pestalozzi-Stiftung in die frisch renovierte Kapelle ein. Die Sitzplatzwette bietet Pastor Claus Fitschen, Vorstand der Stiftung, nun das zweite Mal während seiner Dienstzeit an. „Ich wette, dass alle Besucher bei uns einen Sitzplatz finden. Wenn ich meine Wette verliere und jemand stehen muss, bekommt er ein kleines Weihnachtsgeschenk zum Trost und vor allem eine Sitzplatzkarte für das nächste Jahr.“
Letztes Jahr ging die Platzwette ganz knapp aus. Die Stiftung wirbt für ihr Angebot durch Flüsterpropaganda, weil ihre Kapelle kein Glockengeläut hat. So muss sie auf andere Weise auf die Adresse im Hause Pestalozzistraße 9 gegenüber dem Kindergarten aufmerksam machen.
Da viele Betreute der Stiftung während der Weihnachtsferien verreist sind, bietet die Kapelle genug Platz für Gäste. Die meisten Besucher kommen aus der Nachbarschaft, weil sie die besondere Atmosphäre schätzen. Sie ist von den Kindern und Jugendlichen aus der Jugendhilfe sowie von den erwachsenen behinderten Menschen geprägt, die in der Pestalozzi-Werkstatt arbeiten und in verschiedenen Wohngruppen leben.
„Das Besondere an unseren Gottesdiensten ist, dass sich die Besucher aktiv beteiligen können“, so Pastor Fitschen, „wer möchte, darf ein Weihnachtsgedicht aufsagen und wer Geburtstag hatte, bekommt auch Heilig Abend ein Lied gesungen und extra eine Kerze geschenkt.