Signalmasten kommen per Hubschrauber

90 neue Signale auf der Bahnstrecke Celle-Isernhagen

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Am Sonntag, 30. Juni sowie am Sonntag, 7. Juli stellt die Deutsche Bahn AG an den Gleisen zwischen Garßen - Celle - Isernhagen rund 90 neue Lichtsignale auf.
Das Besondere daran ist: Rund 80 Masten werden mittels Hubschrauber passgenau an die Aufstellungsorte geflogen und dort sofort verankert. Die Signale gehören zur Ausstattung der modernen Signaltechnik, die durch das zurzeit in Celle im Bau befindliche elektronische Stellwerk ab Sommer 2014 Anwendung finden.
Jeder Lichtsignalmast ist etwa sechs Meter hoch und wiegt rund 750 Kilogramm. Der Einsatz mit Hubschrauber erleichtert der Bahn das Bauen „unter dem rollenden Rad“. Das Stellen der Signale findet in Zugpausen bei gesperrtem Gleis statt. Der Zugverkehr wird nicht behindert.