Siegerehrung des Adventsschießens des Unterkreises

Damenmannschaft der Farster Schützen mit Pokal von links: Irene Brähler, Ulla Baumann, Michaela Hengst, Heidi Leifers, Ute Bergen und Beate Bauer (Foto: Schützenverein Isernhagen FB)

Schützendamen aus Isernhagen FB belegen die 1. Plätze

ISERNHAGEN (r/bs). Im Schützenhaus der Farster Schützen fand bei Kaffee und Kuchen die Siegerehrung des Damenadventsschießen des Unterkreises Burgwedel statt. Begrüßt wurden die rund 60 Gäste vom Vorsitzenden des Unterkreises Burgwedel des Kreisschützenverbandes Burgdorf, Joachim Schluckebier.
Anschließende gratulierte Schluckebier als erstes Elke Guhl von der SG Isernhagen H.B., die bei der Deutschen Meisterschaft den dritten Platz errungen hatte. Im Namen der Farster Schützen hieß Hermann Sievers die Schützendamen herzlich im Schützenhaus willkommen und die Farster Schützendamen überreichten jeder Teilnehmerin als Willkommensgruß ein kleines Adventsgeschenk. Am Adventsschießen der Damen hatten insgesamt 102 Schützendamen aus 20 Mannschaften von zwölf Schützenvereinen des Unterkreises Burgwedel teilgenommen.
Joachim Schluckebier und Irene Brähler, Damenleiterin der Farster Schützen, ehrten die erfolgreichen Schützinnen und überreichten den Einzelschützen Orden und den Mannschaften Wanderpokale. Die Platzierungen der Schützendamen und Mannschaften:
Siegerin im Einzelschießen wurde Ute Berger vom SV Isernhagen FB, gefolgt von Daniela Schluckebier vom SV Wettmar und Elke Guhl von der Schützengesellschaft Isernhagen HB.
Auch beim Mannschaftsschießen hatten die Damen des Farster Schützenvereins die Nase vorn. Die Mannschaft mit Ursula Baumann, Ute Bergen, Marion Schlie, Beate Bauer, Irene Brähler und Michaela Hengst hatten die ruhigste Hand und das sicherste Auge. Den zweiten Platz belegten die Damen des Schützenvereins Fuhrberg (Siegrid Mitotte, Helena Splinter, Christiane Brillowski, Regina Neumann, Lina Brillowski und Karin Warnecke) gefolgt von den Kleinburgwedeler Schützendamen (Karin Gerkens, Melanie Hasse, Bärbel Stiller, Petra Mente, Regina Lutze und Marion Follmann).
Die Farster Damenmannschaft erhielt damit zum zweiten Mal hintereinander den Wanderpokal. Falls es ein drittes Mal klappt, geht er in ihren Besitz über.