Serenade im Garten: „Wenn ich ein Vöglein wär ...“

Auch in diesem Jahr können sich Musikliebhaber wieder auf die Gartenkonzerte in Wettmar, organisiert vom Freundeskreis Burgwedeler Gartenkonzerte, freuen. (Foto: Annette Langehein)

Freundeskreis Burgwedeler Gartenkonzerte lädt ein

WETTMAR (r/bs). In diesem Jahr finden zum 11. Mal die Gartenkonzerte in Wettmar statt: der Freundeskreis Burgwedeler Gartenkonzerte e.V. lädt am Wochenende 4. und 5. Juli zur Klassik im Konzertsaal der Natur in den Mühlenweg 4 ein.
In der Serende am Abend des 4. Juli, Beginn ist um 19.00 Uhr, steht die Violine im Fokus. Im Kammermusikkonzert mit Birte Päplow (Violine) und Nicolai Krügel (Klavier) stehen auf dem Programm u.a. Werke von Brahms, Mozart, Vivaldi und Kreisler.
Wie schon in den Jahren zuvor, erwartet die Zuhörer neben der musikalischen Darbietung auch interessante Details zur Violine, von Frau Päplow fachkundig in das Programm eingeflochten. Der Eintritt ist wie immer frei, um Spenden wird jedoch gebeten.
Die Matinee am Sonntag, 5. Juli, um 12.00 Uhr steht unter dem Motto "Wenn ich ein Vöglein wär ...". Sylvia Bleimund (Sopran), Sabine Kaufmann (Querflöte), Birte Päplow (Violine), Annette Langehein (Viola) und Christina Wortmann (Klavier) bringen Werke u.a. von Johann Christian Bach, Beethoven, Mahler und Piazzolla zu Gehör. Das Konzert wird moderiert von Dr. Philipp Beisteiner.
Die Konzerte werden von einer Kunstausstellung begleitet. Zu sehen sind Werke der Kunstmalerin Svetlana Arepev und Fotografien von Annette Langehein.
Im Anschluss an das Konzert am Sonntag kann im Garten verweilt und ein selbst mitgebrachtes Picknick verzehrt werden.
Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Thönser Kapelle statt.