Schützen küren Winterkönig 2017

Günther Ibsch hat die Jubiläumsscheibe gewonnen. (Foto: Christan Raab)

Günther Ibsch gewinnt die Fuhrberger Jubiläumsscheibe

FUHRBERG (r/bs). Zu einem sportlichen Wettkampf um den Winterkönig und ihre Winterkönigin hatten die Fuhrberger Schützen am 11. November in das Schützenhaus eingeladen. Zu diesem Jahresabschluss sollte auch, passend zum Datum, das 111-jährige Bestehen des Vereins gefeiert werden. Zu diesem Ereignis wurde eigens eine passende Jubiläumsscheibe angefertigt.
Am späten Abend war es dann und soweit und die Sieger der Schießwettkämpfe konnten verkündet werden: Günther Ibsch sicherte sich die begehrte Jubiläumsscheibe. Der neue Wintertönig heißt Michael Hinz, dahinter folgen Tobi Grehl auf dem zweiten und Günther Eichmann auf dem dritten Platz. Maike Hauth konnte sich als neue Winterkönigin gegen Lena Thies und Anja Krischker-Thies durchsetzen.
In weiteren Wettkämpfen wurden noch die Gewinner von zwei „Er und Sie“ – Pokalen bestmmt. Bei dem Pokal mit zugelostem Partner siegten Michael Hinz und Bianca Sommer. Der Pokal mit dem selbstbestimmten Partner ging an Michael Hinz und Nadine Hinz. Die Ergebnisse der Schießwetbewerbe lauten wie folgt:
Herren: 1. Michael Hinz (100 Ring, 69.4 Teiler), 2. Tobi Grehl (100 Ring, 179.1 Teiler), 3. Günther Eichmann (100 Ring, 227.1 Teiler). Damen: 1. Maike Hauth (100 Ring, 59.5 Teiler), 2. Lena Thies (100 Ring, 67.2 Teiler), 3. Anja Krischter-Thies (100 Ring, 82.9 Teiler). Jubiläumsscheibe: 1. Günther Ibsch (109.6), 2. Nadine Hinz (108.4), 3. Laura Schreiber (113.8), 4. Oliver Lott (114.0), 5. Christiane Brillowski (114.3).
Er + Sie Pokal - Fritz Göing (zugeloste Partner): 1. Michael Hinz und Bianca Sommer (98), 2. Maike Hauth und Karsten Dick (95), 3. Sabina Brünig und Oliver Lott (85). Er + Sie -Pokal - Helmut Benecke (feste Partner): 1. Michael Hinz und Nadine Hinz (294), 2. Maike Hauth und Tobi Grehl (289), 3. Sabina Brüning und Karsten Dick (281).
Der Wettkampf um das Niedersachsenross fand auch an diesem Abend statt. Der Gewinner wird beim Schützenfest im nächsten Jahr proklamiert. Nach den erfolgreichen Schießwettkämpfen feierten die Schützen noch ihren Jahresabschluss bei einem gemeinsamen Essen.