Schüler starteten Spendenaktion auf dem Wochenmarkt

Klasse 5LF3 sammelt 720 Euro für das Tierheim Burgdorf

GROSSBURGWEDEL (r/bs). „Möchten Sie Lose kaufen?“ – „Jedes Los kostet 50 Cent.“ Auf diese Art und Weise wurden zahlreiche Passanten von Schülern der Klasse 5LF3 des Gymnasiums auf dem Großburgwedeler Wochenmarkt angesprochen.
Nachdem die Schülerinnen Mara Bottländer und Helen Rönner von dem bevorstehenden Baustopp des Burgdorfer Tierheims erfahren hatten, beschlossen sie zu helfen. Schnell steckten sie ihre Mitschüler und Klassenlehrer, Alexandra Wiedler und Detlev Schoenwiese, mit ihrem Tatendrang an.
So wurden die letzten Schulstunden vor den Sommerferien genutzt, um Plakate für den Stand zu gestalten, 600 Lose zu erstellen und Preise zu kalkulieren. Den Schülern gelang es, innerhalb kürzester Zeit 200 Sachspenden zu organisieren. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Fachgeschäfte für Tierbedarf, zahlreiche Einzelhänder, Praxen und Institutionen, die diese Aktion großzügig unterstützt haben.
Mit Hilfe der Eltern stellten die Schüler der 5LF3 auf dem Wochenmarkt einen Pavillon sowie Tische und Bänke auf und brachten die Lose an den Mann bzw. an die Frau. Darüber hinaus backten die Eltern gemeinsam mit den Kindern zahlreiche Kuchen, Muffins und Brownies, die ebenso zum Angebot zählten wie leckerer Obstsalat, Pralinen und erfrischende Säfte. Auch an das Wohl der Vierbeiner wurde - in Form von selbst gebackenen Hunde- und Katzenkeksen - gedacht.
Im Laufe des Vormittages wurden die Spendendosen immer schwerer und das Spendenergebnis mit Spannung erwartet. Schließlich zeigte sich, dass sich der Einsatz der Schüler gelohnt hatte: 720 Euro konnte am Wochenende dem Tierheim Burgdorf übergeben werden.
Ein großer Dank gilt allen an der Aktion Beteiligten.
Auch in Zukunft ist eine weitere Zusammenarbeit zwischen Gymnasiasten und dem Tierheim Burgdorf geplant. Nach den Sommerferien absolvieren drei Neuntklässler dort ihr Sozialpraktikum.