Schüler präsentieren Werke von Händel, Bach und Co.

„Coole Klassik“ präsentieren Schülerinnen und Schüler der Musikschule am 23. F3bruar in der Christophoruskirche in Altwarmbüchen. (Foto: Florian Graser)

„Coole Klassik“ in der Christophoruskirche Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Die Musikschule Isernhagen & Burgwedel eröffnet im Februar eine neue Konzertreihe, die jährlich unter dem Titel „Coole Klassik“ stattfinden soll. Am Samstag, 23. Februar um 17.00 Uhr präsentieren Schülerinnen und Schüler Werke klassischer Komponisten.
Die Idee zu dieser Konzertreihe hatte die Geigenlehrerin der Musikschule Bettina Kober, die damit die klassische Musik wieder einmal in den Vordergrund rücken möchte. Sie selbst wird die vor Kurzem gegründeten „Maxistrings" sowie das Jugendstreichorchester leiten, das einen Ausschnitt aus Georg Friedrich Händels Wassermusik darbietet.
Die Mitglieder der „Ministrings“ erlernen ihr Instrument größtenteils erst seit wenigen Jahren und sind bei dem Konzert die jüngsten Teilnehmer. Das vierte Streicherensemble, die „Strings-4ever“, spielt den 1. Satz aus dem Doppelkonzert in d-moll von Johann Sebastian Bach. Moritz Blume und die Geschwister Kira, Jonna und Rajka Juhrbandt spielen Klavierstücke von Bach und Händel.
Das Querflötenensemble unter der Leitung von Nicola Bodenstein-Polito präsentiert unter anderem die „Sarabande“ aus der Cembalo-Suite von Händel, anschließend interpretiert die Querflötistin Lara Schörshusen die „Badinerie“ von Bach.
Der 16-jährige Lucas Essmann wird seit 2008 von Ulrich Matthaei an der Trompete unterrichtet. Für das „Coole Klassik“-Konzert hat er ein Stück ausgewählt, bei dem er neben seiner Trompete auch noch ein Flügelhorn blasen wird. Die klassische Blockflöte wird durch Katharina Pechmann erklingen, mit Händels „Larghetto und Presto“ aus der Sonate in g-moll. Die Klavierbegleitungen übernimmt Claudia Rinaldi-Mykytka.
Die jungen Musiker/innen werden sicherlich ein spannendes Konzert gestalten, das Liebhaber/innen von klassischer Musik keinesfalls verpassen sollten. Der Eintritt ist frei.