Schüler-Lesekönige gekürt

Die Leseköniginnen und Lesekönige der Grundschule Kleinburgwedel. (Foto: Wibke Luy/GS Kleinburgwedel)

Vorlesewettbewerb der Grundschule Kleinburgwedel

KLEINBURGWEDEL (r/bs). Am letzten Tag vor den Osterferien machte sich die Grundschule Kleinburgwedel wieder auf die Suche nach dem Lesekönig oder der Lesekönigin der 1. und 2. Klassen sowie der 3. und 4. Klasse begeben.
Daher traten jeweils die besten Leser der einzelnen Klassen im Vorlesewettbewerb gegeneinander an. Diese hatten sich zuvor in ihrer Klasse gegen ihre Klassenkameraden durchgesetzt.
Trotz des deutlich spürbaren Lampenfiebers des einen oder anderen Kindes gelang es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Lesejury mit lustigen oder spannenden Textausschnitten ihrer momentanen Lieblingsbücher zu beeindrucken. Kleinburgwedels Pastor Jens Blume, der in diesem Jahr erstmals Mitglied der Lesejury war, wurde richtig neugierig auf den Fortgang der Geschichten und hätte den Kindern gerne noch sehr viel länger zugehört. So kam ihm die Idee: die Hofpause zu streichen und anstatt dessen die Vorlesezeit zu verlängern ...
Nachdem alle Kinder vorgelesen hatten, kam die Jury zu folgendem Ergebnis: Lesekönig/innen der 1. und 2. Klasse sind Tim (8), Klasse 2, mit „Teufelskicker“: Moritz macht das Spiel von Frauke Nahrgang, Olivia (7), Klasse 1, mit dem Buch „Der verhexte Schulranzen“ von Katja Königsberg, Fenna (7) Klasse 2, mit „Ella in der Schule“ von Timo Parvela.
Lesekönig/innen der 3. und 4. Klasse sind Julian (9), Klasse 3, mit dem Buch „Eliot und Isabella im Finsterwald“ von Ingo Siegner, Sina (9), Klasse 4, mit „Die Nordseedetektive und das Gespensterhotel“ von Bettina Göschl/ K.P. Wolf, Maite (10), Klasse 4, mit „Ella und das große Rennen“ von Timo Parvela.
Dank des großzügigen Fördervereins der Grundschule Kleinburgwedel konnten die Gewinner sich über Gutscheine von Böhnert freuen.