Samstagspilgern mit der St. Petri-Kirchengemeinde

Die vierte Etappe führt von Diekholzen zur Wernershöhe

BURGWEDEL (r/bs). Die St. Petri-Kirchengemeinde lädt ein zum Samstagspilgern am kommenden Samstag, 17. Januar. Die Pilgergruppe trifft sich um 6.45 Uhr am Bahnhof Großburgwedel, Bahnsteig nach Hannover, Rückkehr um 19.00 Uhr.
Die vierte Etappe auf der alten Pilgerroute Via Scandinavica führt von Diekholzen bei Hildesheim zur Wernershöhe in der Nähe von Alfeld. Der Start erfolgt mit Pilgersegen und Pilgerstempel in der katholischen Kirche St. Jakobus Diekholzen. Das Leitwort des Tages: "Schmeckt und seht, wie freundlich der Herr ist" (Psalm 34, 9).
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmer/innen treffen sich auf dem Bahnhof und versorgen sich selbst mit Zug- und Busfahrkarten sowie mit Proviant.
Das monatliche Samstagspilgern ist ein ökumenisch orientiertes Angebot für Pilger/innen und Pilgerinteresessierte. Die Teilnahme an einzelnen Etappen ist möglich, auch im Sinne eines "Schnupper-Pilgerns", um auszuprobieren, ob das etwas "für mich" ist.
Es handelt sich um ein "begleitetes Pilgern" mit spirituellen Impulsen in der Kirche am Start und auf dem Weg. Teilnehmer/innen erhalten einen Pilgerpass sowie das "St. Petri-Pilgerbüchlein" mit Liedern, Mediationen und kleinen Liturgien, zB. zum Entzünden einer Gebetskerze.
Weitere Informationen auf der Homepage der St. Petri-Kirchengemeinde sowie per Mail und telefonisch bei St. Petri-Pastor Dieter Rodekohr (0171-171 3987; Rodekohr@st-petri-burgwedel).