Sammelaktion bringt 200 Impfungen

In gerade einmal zwölf Wochen wurden im Edeka-Markt Wettmar 30.000 Deckel gesammelt. (Foto: Renate Tiffe)

Erfolgreiche Aktion im Edeka-Markt Wettmar

ENGENSEN (ti). Die Idee war neu in Burgwedel, als sie die CDU Engensen/Wettmar an den Edeka-Markt Wettmar herangetrug. Durch das Sammeln von Plastikdeckeln und den Verkauf an ein Rcycling-Unternehmen, sollte Geld zusammenkommen, mit dem Impfstoff gegen Kinderlähmung gekauft werden kann. Die Aktion wurde ein voller Erfolg.
Bei Edeka in Wettmar wurde zum Sammeln neben den Automaten zur Entsorgung von Getränkeflaschen eine durchsichtige Säule aufgestellt. Jetzt, nach gerade einmal zwölf Wochen, konnten zehn Kartons mit den bunten Deckeln, jeweils mit einem Gewicht von sechs Kilogramm auf die Reise geschickt werden. Das waren 30.000 Deckel.
Für jeweils 500 Decke ist eine Impfung zu haben. Bei der zugesagten Verdreifachung durch die Bill-Gates-Stiftung können knapp 200 Impfungen durchgeführt werden, welche Menschen in den betreffenden Ländern vor der immer noch gefährlichen, hochansteckenden Krankheit schützen.
Ein Grund zur Freude war der erste Transport für Joachim Schrader und Dr. Ute Klausch (Engensen), für Michael Kranz und Michael Nötzel (Wettmar).
Weiter Deckel sammeln lautet die Devise. Es kann auch zur Gewohnheit werden. Eine sinnvolle Entsorgung von hochwertigem Kunsttoff bietet die Aktion allemal.