Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Jubiläumsjahr

Der im Amt bestätigte Vorstand der Turnerschaft Großburgwedel (v.l.): Schatzmeister Clemens Echelmeyer, Vorsitzende Karola Hoppenstedt, Schriftführerin Kerstin Moss und der stellvertretende Vorsitzende Gudbjörn H. Jonsson. (Foto: TSG)
 
TSG Chefin Karola Hoppenstedt (2.v.l.) mit den für langjährige Treue zum Verein geehrten Mitgliedern. (Foto: TSG)

Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Mit einem Rückblick auf das erfolgreiche Jubiläumsjahr eröffnet Karola Hoppenstedt, Vorsitzende der TSG, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Großburgwedel im Vereinsraum am Freibad in Großburgwedel.
„Mit 2013 beginnt für die TSG ein neues Jahrhundert. Das Jubiläumsjahr war ausgefüllt durch zahlreiche großartige Veranstaltungen, verbunden mit vielen interessanten Kontakten, der Möglichkeit die Leistungsfähigkeit und die soziale Komponente des Vereins darzustellen, sowie unsere neue TSG-Ehrenordnung zur Anwendung zu bringen“, bilanzierte die TSG-Chefin.
Den beteiligten Abteilungsvorständen, den Übungsleiterinnen und Trainern und dem großen Helferteam der TSG sprach Karola Hoppenstedt ihren herzlichen Dank im Namen des Vorstandes aus. Sie seien mit ihren Ideen und deren Umsetzung die tragenden Säulen des Vereins und des Vorstandes.
„Wir alle nehmen nun die Begeisterung und den Schwung aus dem Jubiläumsjahr mit, um gemeinsam mit unseren Mitgliedern daran zu arbeiten, ein interessantes Sportangebot vorzuhalten, was auch neue Mitglieder anspricht. Dass wir dabei auf dem richtigen Weg sind, zeigt unsere Mitgliederzahl zum Stand vom 01.01.2013 von insgesamt 2.845, mit 1.131 Kindern und Jugendlichen und 1.714 Erwachsenen“, erklärte Karola Hoppenstedt.
Die Möglichkeit für 7,50 Euro Kinder und Jugendliche, und für 11 Euro Erwachsenenbeitrag im Monat Tag für Tag ein unterschiedliches Sportangebot von hoher Qualität ausüben zu können, sei ausgesprochen sozial und selten. Der Vorstand hoffe, dass dies auch künftig so bleiben könne und dass wie bisher Sonderbeiträge nur für spezielle Angebote zu entrichten seien.
In einigen Abteilungen habe es einen Wechsel bei den Vorständen gegeben. Glücklicherweise sei es meistens gelungen, geeignete Personen zu finden.
Sorgen bereiten dem Vorstand im Wesentlichen derzeit drei Themen: das undichte Dach der Halle Auf der Ramhorst, die Verpflichtung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern sowie die mangelnden Hallenkapazitäten.
Weitere Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung der Turnerschaft waren die Neuwahl des Vorstandes und Ehrungen für langjährige Mitglieder. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands wurden alle Vorstandsmitglieder mit der Vorsitzenden Karola Hoppenstedt im Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden ebenso Gudbjörn H. Jonsson als stellvertretender Vorsitzender, Clemens Echelmeyer als Schatzmeister sowie Kerstin Moss als Schriftwartin.
Für 25-jährige Mitgliedschaft in der TSG wurden geehrt: Birgit Baun, Claus Boettcher, Renate Boettcher, Ulrich Boldt, Viola Borchers, Bernd Eden, Friederike Fichtner, Inka Fiebich, Margit Frauenhofer, Christa Friemel, Alfred Godzinski, Otto Hampe, Otto Kamm, Helena Kiesewetter, Anna Klusmann, Lena Krauthoff, Friedrich Kruse, Margret Kühl, Christa Pfitzner, Elisabeth Pieplow und Georg Wichmann.
Eine ganz besondere Auszeichnung gab es für Ilse Drews für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Abteilung Gymnastik. Darüber hinaus wurden Marita Kruse (10 Jahre) und Dr. Christian Schmitz (20 Jahre) für besondere Verdienste in der TSG geehrt.