RSG Roggenhof plant Event zur Schleppjagd

Das neue Vorstandstrio der RSG Roggenhof (v.l.): Vorsitzender Andreas F. Schubert, Sport- und Jugendwart Claudia Gessner und der 2. Vorsitzende Mark Feldmann. (Foto: Anja Feldmann-Neddermeyer)

Mitgliederversammlung der Reitsportgemeinschaft

THÖNSE (r/bs). Die Reitsportgemeinschaft Roggenhof e.V. hatte am 1. März zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung auf den Hof Feldmann in Thönse geladen. Gut die Hälfte der Vereinsmitglieder war dieser Einladung gefolgt.
Nach dem Rückblick auf das vergangene Jahr, das bezogen auf die durchgeführten Aktivitäten und die Finanzlage als durchaus positiv betrachtet wurde, konnte der 1. Vorsitzende Andreas F. Schubert die erfreuliche Nachricht verkünden, dass der Verein bereits im letzten Quartal des Vorjahres erstmals mehr als 100 Mitglieder hatte. Ferner stand die Wahl des Sport- und Jugendwarts auf der Tagesordnung. In dieses Amt wurde einstimmig Claudia Gessner gewählt.
Auch war die Neugestaltung des Springplatzes ein Thema. Es wurde beschlossen einen neuen Parcours zu erwerben, um den Platz noch effektiver nutzen zu können.
Folgende Aktivitäten wurden geplant und beschlossen: Am 6. April organisiert die RSG Roggenhof in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Thönse die Müllsammelaktion rund um den Ort, am 1. Mai lädt der Verein wieder zur Reiter-Rallye ein, ebenso wurde die Beteiligung an der Ferienpassaktion zusammen mit Feuerwehr und Schützenverein bestätigt. Am vierten Sonntag im September (22.) findet wieder die Schleppjagd statt, hier verspricht der Verein in diesem Jahr ein besonderes Event, ließ sich aber noch keine weiteren Details entlocken. Natürlich finden wieder diverse Spring- und Dressur-Kurse statt und es soll wieder einen Prüfungs-Lehrgang geben. Diese Termine werden kurzfristig von C. Gessner bekanntgegeben.
 Gegen Ende der Versammlung bedankte sich der 2. Vorsitzende Mark Feldmann bei dem als Gast geladenen Ex-Ortsbrandmeister Rüdiger Klose für die immer angenehme und reibungslose Zusammenarbeit mit der RSG Roggenhof e.V..
Mark Feldmann betonte das Engagement Kloses bei der Akzeptanz des Vereins im Dorf und überreichte zum Abschied noch ein Präsent. Klose bedankte sich und trat als 112. Mitglied in den Verein ein und versprach diesen auch zukünftig zu unterstützen. Mit kräftigem Applaus ging es zum gemütlichen Teil über.