„Rockin‘ over the world!“

Von Bach bis Gershwin: Maya Ando wird im Isernhagenhof wunderbare Werke der Klavierliteratur im Zeitkontext hörbar und erlebbar machen.  (Foto: ©Jo Titze)

Pianisten Maya Ando zu Gast im Isernhagenhof

ISERNHAGEN (r/bs). Der Titel „Rockin‘ over the world!“ mag in Bezug auf klassische Musik zunächst befremdlich klingen. Doch Pianistin Maya Ando weiß den roten Faden auszulegen, wenn sie Bach, Beethoven, Rachmaninow, Skrjabin und Gershwin erklingen lässt und mit ihrer wunderbar humorvoll-charmanten Art den Zusammenhang verdeutlicht. Spannend und mit ein wenig Witz wird die Japanerin am Sonntag,  den 3. September um 17.00 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B. herrlichste Werke der Klavierliteratur im Zeitkontext hörbar und erlebbar machen. 
Maya Ando, geboren 1987 in Shizuoka/Japan, ist bereits diplomierte Solistin und Kammermusikerin. Insbesondere ihre Konzerte mit verschiedenen Themen sind außergewöhnlich und bringen eine ganz neue Ebene in die klassische Musikwelt. Dazu zählen auch Auftritte mit dem FüBA-Orchester, dem Nordwestdeutschen Philharmonie Orchester und Auftritte als Solo- und Kammermusikerin bei den Bayreuther Festspielen.
Maya Ando hat zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerbe erlangt. Ihre Konzerttätigkeit erstreckt sich über verschiedenen Länder Europas und Japan.
Rockin' over the world ... ein Programm, das kaum vielfältiger sein könnte. Ein bisschen verrückt, aber es gibt einen roten Faden ... Bachs italienisches Konzert und Beethovens 16. Sonate sind herrliche Kompositionen, die die heiteren Facetten der Komponisten zeigen. Das Werk von Bach erzeugt ein fast mediterranes Flair, und auch der 2. Satz von Beethovens Sonate ist an italienischen Arien orientiert.
Am Schluss der ersten Hälfte umarmt uns Rachmaninows Préludes B-Dur - ein großes, russisches Pathos! Die späteren Werke von Skrjabin zeigen hingegen einen völlig anderen Charakter. Die Etüden aus op. 42 haben einen geradezu impulsiven Charakter, und die Klangzauberei, die daraus hervor geht, führt auf eine besondere Ebene. Zum Schluss rockt der Konzertflügel mit Elementen aus Swing und Jazz: Rhapsody in Blue von George Gershwin!
Der Eintritt kostet 20 Euro, für Studenten 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei. Reservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211 936 5090
Infos unter: www.weltklassik.de .