Ringstechen beim RuF Neuwarmbüchen

Wettbewerb wird kostümiert ausgetragen

NEUWARMBÜCHEN (r/bs). Bereits zum dritten Mal lädt der RuF Neuwarmbüchen zum Jahresende zu einem Ringreiten bzw. Ringstechen nach norddeutscher Tradition ein. Die Besonderheit der diesjährigen Veranstaltung liegt darin, dass der Wettbewerb in Kostümierung stattfindet. Es warten tolle Preise auf die Teilnehmer wie Eintrittskarten für die Pferd & Jagd sowie für die Appassionata, ein digitaler Bilderrahmen und vieles mehr.
Die Veranstaltung findet am Sonntag, 7. Oktober, wetterunabhängig in der Reithalle (20x40m) statt. Dabei gilt es, in Kopfhöhe des Reiters bzw. des Beifahrers hängende Ringe mit einer Lanze zu durchstechen. Die vorgeschriebene Gangart ist Galopp, fällt das Pferd aus der vorgeschriebenen Gangart, gibt es Punktabzug. Teilnehmen können sowohl Reiter als auch Ein- und Zweispännerfahrer.
Es werden insgesamt drei Prüfungen stattfinden: Ringreiten für Junioren (Prüfung 1) und Erwachsene (Prüfung 2) sowie Ringfahren für Kutschen (Prüfung 3). Die Teilnehmer der drei Prüfungen können außerdem Mannschaften mit vier Teilnehmern bilden (Prüfung 4), dabei werden die erreichten Ringe der Einzelwertungen addiert. Einen Sonderpreis erhält ausserhalb der Gesamtwertung der Teilnehmer mit dem originellsten Kostüm.
Die Nennung muss bis spätestens zum 3. Oktober auf einem WBO-Formular erfolgen, das entsprechende Formular findet sich auch auf der Vereinshomepage des Ruf Neuwarmbüchen www.reitverein-neuwarmbuechen.de. Die Nennung und das Startgeld bitte an die Freizeitwartin des RuF Neuwarmbüchen Frau Yvonne Bokemeyer, Alte Schanze 1c, 31303 Burgdorf oder unter metalandcolour@gmx.de schicken. Die Zeiteinteilung und das Pferdeverzeichnis können ab Freitag, 5. Oktober unter der oben angegebenen Telefonnummer erfragt oder auf der angegebenen Homepage eingesehen werden.
Der Verein freut sich auf viele Teilnehmer und interessierte Zuschauer. Für das leibliche Wohl wird gesorgt werden.