Psychisch abhängig von Medikamenten?

Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Wettmar

GROSSBURGWEDEL (bs). Die meisten Menschen denken bei Sucht an Alkoholabhängigkeit oder Drogenabhängigkeit. Doch auch Medikamente können zu einer psychischen Abhängigkeit, bei längerer Einnahme auch zu einer körperlichen Abhängigkeit führen.
Diese Abhängigkeiten kommen schleichend. Etwa 2 Millionen Deutsche schlucken täglich Psychopharmaka. Frauen und ältere Menschen sind die Hauptkonsumenten. Die Mehrheit der medikamentenabhängigen Frauen konsumiert zusätzlich noch Alkohol.
Auch Schulkinder setzen bereits Medikamente ein, um ihre Schulangst und damit einhergehende Kopf- und Bauchschmerzen zu reduzieren. Auf Einladung der freien Selbsthilfegruppe Wettmar für Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit wird Dr. Almut Lippert (Dipl.-Psychologin) am Montag, 28. Oktober, hierzu eine Vortrag in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstraße 10, halten.
Beginn der Veranstaltung ist 19.00 Uhr. Zu diesem kostenlosen Vortrag lädt die SHG Wettmar ein. Gäste sind willkommen.