Proklamation der neuen Kreiskönige

Die Kreiskönige 2017 beim Gruppenfoto: Bürgermeister Alfred Baxmann, Kreiskönig Michael Reh, Kreiskönigin Rhona Simanowsky, Werner Bösche, Kreisjuniorenkönig Maurice Grewe, Kreisjugendkönig Till-Ole Hubert, Silke Hartung und Jörg Hoppe. (Foto: st)
 
Der Burgdorfer Königskuss von Rhona Simanowsky und Michael Reh. (Foto: st)

Die Schützengesellschaft Burgdorf hat allen Grund zum Feiern

BURGDORF (st). Es ist schon eine besondere Veranstaltung im Rahmen des Burgdorfer Volks- und Schützenfest. Wo kommen neben dem Kreiskönigsball und der Kreisdelegiertenversammlung so viele Schützen aus dem gesamten Kreisschützenverband Burgdorf zusammen und wo herrscht große Spannung bei der Vergabe der Königstitel?
Am vergangenen Samstag fand im Burgdorfer Schützenheim An der Bleiche das traditionelle Kreiskönigsschießen statt und zwischen 9.30 und 12.30 Uhr trafen die verschiedenen Majestäten und Vereinsbesten aus dem gesamten Mitgliedsbereich ein, um ihre Könige zu ermitteln. Die Burgdorfer Schützengesellschaft hatte auch in diesem Jahr wieder zu dieser Veranstaltung eingeladen und am Schießstand herrschte viel Betrieb.
So ein Event hat schon etwas und erfordert hohe Konzentration bei den Teilnehmern. Alle waren fokussiert auf die wenigen Schüsse, die abgegeben werden durften. Die sollten mitten ins Schwarze treffen, denn die Wertung erfolgt nach Teilern. Wer einen schlechten Tag erwischt, ist schnell raus aus dem Rennen um die Kreiskönigswürde.
Deshalb brachten viele Schützen ihre eigenen Gewehre und eine komplette Ausrüstung mit und versuchen so die Chancen zu erhöhen, um ihre besten Schüsse abzufeuern. Das gelingt nicht immer und so lagen am Samstag wieder Enttäuschung und Freude dicht beieinander.
Letztlich konnten alle Beteiligten wieder einmal von einer gut organisierten und reibungslos verlaufenen Veranstaltung sprechen und das wurde beim Kreiskönigsessen am frühen Nachmittag im Festzelt, bei der der Musik und Fanfarenzug des Schützencorps Lehrte musikalisch begleitete, hervorgehoben.
„Wen interessiert Fußball und der Confed Cup, uns interessiert unser Schützenfest“, meinte der Schützenchef der Burgdorfer Schützengesellschaft, Jörg Hoppe, bei seiner Begrüßungsrede und ergänzte, dass das Organisationsteam um Schießsportleiterin Silke Hartung den Wettbewerb wieder super über die Bühne gebracht hat.
Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann würdigte die jährliche Veranstaltung in Burgdorf und sprach von einer guten Tradition, die weiterhin erhalten bleiben sollte: „Die Veranstaltung zeigt die Verbundenheit Burgdorfs als alte Kreisstadt mit dem heutigen Kreisschützenverband Burgdorf.“
Schützen aus allen Orten des Kreisschützenverbandes waren zusammengekommen und sorgten für das richtige Flair und eine spannungsgeladene Atmosphäre. Zunächst wurden aber die neuen Stadtkönige aus den Burgdorfer Vereinen bekanntgegeben. Hier war die Beteiligung mit 136 Teilnehmern und Teilnehmerinnen sehr hoch. Urs-Uwe Simanowsky und Silke Hartung übergaben die Scheiben und Preise an Stadtjugendkönigin Anna-Sophia Brauer von der Schützengesellschaft Burgdorf, Stadtjuniorenkönigin Michelle-Monique Schrödter vom SSV Schillerslage, Stadtkönigin Heike Helbing von der Schützengesellschaft Burgdorf und Stadtkönig Cord-Heinrich Schweer vom SV Hülptingsen.
Dann konnte KSV-Präsident Bösche die Spannung hochhalten und die Kreiskönige proklamieren. Über die neuen Titel konnten sich dann Michael Reh von der Schützengesellschaft Burgdorf als Kreiskönig und Rhona Simanowsky, ebenfalls von der Schützengesellschaft Burgdorf als Kreiskönigin freuen. Die Burgdorfer stellten also das Königspaar und skandierten jubelnd: „Olala, wir haben einen König.“ Die weiteren Königsscheiben erhielten Kreisjuniorenkönig Maurice Grewe von der SG Arpke und Kreisjugendkönig Till-Ole Hubert vom Schützenverein Isernhagen HB.