Programmhefte für das „Kulturzelt 2016“ sind jetzt erhältlich

Die Organisatoren Fettah Diouri (l.) und Dirk Ihle vom Kulturzentrum Pavillon Hannover freuen sich schon auf spannende Tage im Kulturzelt Isernhagen. Das bunte Programmheft ist randvoll mit vielfältigen Angeboten lokaler, nationaler und internationaler Künstler. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 

Ein vielfältiges Angebot erwartet die Gäste am Hufeisensee

ISERNHAGEN (bgp). Ein Programmheft, dessen bunter Umschlag für die Vielfalt des Inhaltes steht, präsentierten die Organisatoren des Kulturzeltes Isernhagen 2016 in der vergangenen Woche. Die Hefte liegen nun an vielen Stellen kostenlos aus und laden zu einem Besuch des Kulturzeltes im September ein.
Die Organisatoren, Fettah Diouri und Dirk Ihle, warten schon gespannt auf die Tage vom 1. bis 10. September 2016, wenn das Kulturzelt in Isernhagen am Hufeisensee gastiert. Das Programm ist randvoll mit Veranstaltungen. „Isernhagen ist sehr vielfältig, gut aufgestellt und organisiert, kompetent und sehr engagiert, und Gastfreundschaft wird hier groß geschrieben“, charakterisieren die Veranstalter die Gemeinde Isernhagen als Kulturort.
Örtliche Vereine, wie die Stand up Paddler des Wassersportvereins Altwarmbüchen, leisten ebenso ihren Beitrag wie LaLeLu, die ultimative A-Cappella-Sensation aus Hamburg, die am Eröffnungstag mit Gesang, Komik, Satire und Parodie zu Gast sein werden. Master Camill von Dungern mit Pikeuren und Hunden der Niedersachsen-Meute werden den Gästen Impressionen einer Fuchsjagd auf edlen Pferden präsentieren.
Unter der Leitung von Anne Drechsel werden die Isernhagener Chöre am 2. September das Musical „Les Misérables“ mit mehr als achtzig lokalen Akteuren aufführen. Am 3. September findet das 10. Rudelsingen in der Region statt. Dort werden die Besucher mit dem Tobias Sudhoff Trio „Sir Toby & The Swing Cats“ jede Menge Spaß haben und sich am Auftritt der Cheerleader „Flying Devils“ erfreuen können.
Am 5. September gibt es um 9.00 Uhr „Zirkus zum Mitmachen“ für Kinder. Der anschließende Workshop um 11.00 Uhr „Knock Out Rassismus“ des Rukeli Trollmann Vereins ist ein Anti-Rassismus-Training und richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5. Anhand sportlich-theatralischer Elemente wird die Geschichte des Sinti-Boxers Johann „Rukeli“ Trollmann anschaulich nachvollzogen, um die jungen Gäste für die Gefahren von Rassismus und Diskriminierung zu sensibilisieren. Am Abend wird Pantomime Peter Mim als Charlie Chaplin das Publikum unterhalten.
Auf den Spuren des Buena Vista Social Clubs wandeln Son del Nene und sorgen mit kubanischen Rhythmen am 7. September für sommerliches Flair, ebenso wie die Brasilianerin Marcia Bittencourt mit ihrer Band am 10. September, die Rhythmen aus Afrika mit der Musikqualität Europas und der Poesie der Indios vereint.
Besonderes Highlight ist der Familientag am Sonntag, 4. September 2016, der mit einem Gottesdienst und Angeboten für alle Altersstufen auf dem Programm steht. Mitmachaktionen, Workshops, Lesungen und Tanzdarbietungen laden zu einem Besuch im Zelt am See ein. Der Familientag im Kulturzelt wurde als Ziel des Regionsentdeckertages aufgenommen, der Eintritt ist frei.
Karten im Vorverkauf sowie Programmhefte sind an der Abendkasse und im Rathaus der Gemeinde Isernhagen, im Isernhagenhof in FB, der Buchhandlung Böhnert in HB und den Isernhagener Filialen der Sparkasse Hannover erhältlich. Gegen eine Gebühr sind Karten auch online unter www.kulturzelt-in-der-region oder über die verlinkte Webseite der Gemeinde Isernhagen (www.isernhagen.de) erhältlich. Dort steht auch das Programmheft zum Download bereit.