Premiere zum dritten Advent

Sylvia Steinbrink (l.) und Mirjam Brandl begeisterten das Publikum mit dem Ritt ihrer Pferde ohne Trensengebiss. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Weihnachtsreiten der RSG-Roggenhof in der neuen Reithalle

THÖNSE (bgp). Dampfende Pferde und Glühweinduft beherrschten die neue Reithalle auf dem Hof Feldmann zum Weihnachtsreiten am dritten Adventssonntag. Zahlreiche große und kleine Gäste hatten sich eingefunden, um die Kombination aus Weihnachtsfeier und Pferdesport bei heißen Getränken und leckerer Grillbratwurst zu genießen. Weihnachtliche Beleuchtung und Tannenschmuck rundeten die Feststimmung bei den Besuchern ab.
Acht Reiterinnen präsentierten eine ansprechend choreographierte „Weihnachtsquadrille“, die sie unter der Leitung von Larissa Skierlo über mehrere Wochen einstudiert hatten. Zu weihnachtlicher Popmusik begeisterten Pferde und Reiterinnen das Publikum, welches begeistert applaudierte. Skierlo konnte sehr zum Bedauern der Veranstalter nicht am Weihnachtsreiten teilnehmen, da sie sich am Vortag bei einem Treppensturz verletzt hatte und sich zuhause davon erholen musste.
Sylvia Steinbrink und Mirjam Brandl bereicherten das Weihnachtsprogramm, indem sie ihre Pferde lediglich mit Schenkeldruck und über eine Trense ohne Gebiss leiteten. Den Gästen gefiel es gut, da wurde für den Beifall auch schon einmal der Glühweinbecher abgestellt. Besondere Freude für die kleinen Besucher gab es am Schluss der Vorführung. Tanja Günther ließ es sich nicht nehmen, mit Pferd und Nikolauskostüm ein paar Naschereien zu verteilen. So wurde den jüngsten Teilnehmern die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest ein wenig versüßt.