Polizei sucht mit weiterem Phantombild nach Autoaufbrechern

Der Gesuchte ist etwa Mitte 30, schlank, zirka 1,65 Meter groß, hat ganz kurz rasierte, weiß-blonde Haare, ein blasses Gesicht und spricht deutsch mit russischem Akzent. (Foto: Polizeidirektion Hannover)

Zeugen werden um Hinweise zu dem Unbekannten gebeten

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Nachdem mehrere Jugendliche am Samstag, 16.05.2015, gegen 03:45 Uhr, zwei Männer beobachteten, wie sie einen an der Straße An der Wedel geparkten BMW X5 aufgebrochen und daraus das fest installierte Navigationsgerät ausgebaut hatten, flüchtete das Duo zu Fuß.
Zu beiden Gesuchten läuft bereits die Fahndung mit Phantombildern. Mit einem weiteren Phantombild fahndet die Polizei nun nach drei Männern. Das Trio steht im Verdacht, nicht nur den BMW X5 aufgebrochen zu haben, sondern darüber hinaus auch für acht gleichgelagerte Taten in Betracht zu kommen.
Aufgrund einer weiteren Zeugenaussage gehen die Beamten nach dem derzeitigen Ermittlungsstand von einem dritten Mittäter aus und suchen nun auch nach ihm mit Hilfe eines Phantombildes.
Der Gesuchte ist etwa Mitte 30, schlank, zirka 1,65 Meter groß, hat ganz kurz rasierte, weiß-blonde Haare, ein blasses Gesicht und spricht deutsch mit russischem Akzent.
Bekleidung: Schwarze Jacke (Rücken: vermutlich Tigerkopf), schwarzes T-Shirt mit einem weißen Totenkopf auf der Brust, schwarze Hose, schwarze Turnschuhe der Marke Adidas mit einem roten Streifen, graues Käppi mit der Aufschrift DOPE und goldfarbene Kette mit einem großen Kreuz. Mit dabei: Schwarz-rote Sporttasche von Nike und schwarzes Pegasus Herren Mountainbike.
Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten bzw. zu den jetzt drei Gesuchten geben können, sich mit der Polizeiinspektion Burgdorf unter der Rufnummer 05136 8861-4115 in Verbindung zu setzen.