Poetisch-musikalisches Programm im Bauernhaus Museum

Unter dem Titel „gerührt – gereimt - gekocht“ rezitiert Peter Kellner, musikalisch begleitet von Roland Baumgarte (Cello) und László Gulyás (Akkordeon), kulinarische Gedichte von Wilhelm Busch. (Foto: Wolfgang Reich)

Musik und kulinarische Gedichte von Wilhelm Busch

ISERNHAGEN (r/bs). Am Sonntag, 18. September, um 15.00 Uhr, lädt der Wöhler-Dusche-Hof zu einem musikalisch-poetischen Programm frei nach Rezepten des Dichters Wilhelm Busch ein.
Unter dem Titel „gerührt – gereimt - gekocht“ rezitiert Peter Kellner, musikalisch begleitet von Roland Baumgarte (Cello) und László Gulyás (Akkordeon), kulinarische Gedichte von Wilhelm Busch.
„Speisen sollten gut zubereitet und mit Liebe gemacht werden.“ Ein Anspruch, den Wilhelm Busch in vielen seiner Korrespondenzen, Gedichten und Bildgeschichten zum Ausdruck bringt. Er liebte nicht nur bodenständige Hausmannskost, sondern schätzte auch die Genüsse gehobener Kochkunst. Aller-dings kam es dem Dichter und Maler weniger auf das „Was“ als auf das „Wie“ der Zubereitung an.
Wilhelm Busch zählt neben Tucholsky und Rilke zu den bevorzugten Dichtern des umfangreichen Repertoires von Peter Kellner. Nach Abschluss seines Studiums an der staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover hatte der Schauspieler und Synchronsprecher sein Debut an den Vereinigten Bühnen in Graz. Nach seiner journalistischen Ausbildung arbeitete Kellner rund 40 Jahre als Sprecher und Fernsehredakteur beim NDR. Jetzt ist der Künstler als Rezitator und in seinem Isernhagener Atelier als Maler aktiv.
Die musikalische Spannbreite von László Gulyás reicht von Kammermusik bis hin zu Musical und Popmusik. Der Komponist und Akkordeonist war u.a. mit Nina Hagen und Meret Becker zu erleben.
Roland Baumgarte spielt in Formationen verschiedenster Stilepochen von Barock bis Jazz. Seine Vorliebe für ausgefallene Konzerte teilt er mit Peter Kellner.