Ortsrat Fuhrberg spricht sich gegen Funkmast aus

Auf dem Gelände der Kläranlage in Fuhrberg will der Ortsrat keinen Funkmast haben. Die Wohnbebauung ist zu nahe herangerückt. Man will nach alternativen Standorten suchen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Standort liegt zu nahe an der Wohnbebauung

FUHRBERG (hhs). Der Ortsrat Fuhrberg hat sich auf seiner letzten Sitzung gegen den Bau eines Funkmastes für den Digitalfunk auf dem Gelände der Kläranlage Fuhrberg ausgesprochen. Auch dem Bebauungsplan Haferkamp, das ist in etwa das Gebiet in Fuhrberg, das im Norden und Westen von den Straßen In der Wisch und Lönseck begrenzt wird, wurde eine Veränderung vorgeschlagen.
Im Bebauungsplan Haferkamp soll die bisherige Regelung der Mindestgröße der Grundstücke von 800 Quadratmetern herausgenommen werden. Das beschloss der Ortsrat einstimmig. Damit will der Ortsrat den Weg freimachen für die Nahverdichtung im Osten Fuhrbergs. „Das schafft eine Menge Potential an Bauland“, so das Fazit von Ortsbürgermeister Heiner Neddermeyer.
Dann war ein Antrag der Stadtverwaltung zu behandeln, in dem diese vorschlug, auf dem Gelände der Kläranlage in Fuhrberg am Grasbruchweg einen 45 Meter hohen Mast für den Digitalfunk zu errichten. Damit solle der Digitalfunkbereich in dem Gebiet zwischen Großburgwedel und Celle verbessert werden.
Laut Aussage der Bundesanstalt sei der Standort auf dem Gelände der Kläranlage geradezu ideal. Karsten Möhlenbrink erinnerte an seine Erfahrungen mit dem Digitalfunk im Zuge der Arbeit der Feuerwehr: „In Fuhrberg haben wir ein schlechtes Signal. Wenn wir mit einem Einsatzfahrzeug aus dem Feuerwehrgerätehaus herausfahren, geht da nichts mehr“.
So richtig anfreunden wollte sich der Ortsrat nicht mit dem Funkmast. Ortsratsherr Andreas Witte von der CDU schlug vor, die Windräder auf ihre Eignung zu prüfen. Heike Schöttker von der SPD gab zu bedenken, man solle bei der Entscheidung die Sorgen der Anwohner in Bezug auf Elektrosmog berücksichtigen. Der Ortsrat will nun nach weiteren geeigneten Grundstücken für den Funkmast suchen.