Ortsbrandmeister Ingmar Franke: "Wir haben ein ruhiges Jahr hinter uns"

Sie freuten sich über ihre Beförderungen (v. l.): Lennert Prüßmann, Carina Ehlers, Kayleight Window und Niels Raue. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
Heinrich Möller (v. l.), Mark Feldmann, Heinrich-Otto Feldmann, Arthur Büchtmann und Heinz Wilhelm Lege bekamen das Niedersächsische Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft von Stadtbrandmeister Friedhelm Leisenberg überreicht. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ein Beitrag von Bettina Garms-Polatschek - Freiwillige Feuerwehr Thönse zieht positive Jahresbilanz

THÖNSE (bgp). Die Freiwillige Feuerwehr Thönse habe im Jahr 2014 keine dramatischen Einsätze zu leisten gehabt, sei aber dennoch mit reichlich Arbeit eingedeckt gewesen, lautete das Resümee des Ortsbrandmeisters bei der Jahreshauptversammlung.
Ein Brandeinsatz, der zum unmittelbaren Beginn des Jahres am 1. Januar um 00.10 Uhr  erfolgte, blieb zwar der einzige in 2014, aber es waren noch vier technische Hilfeleistungen, drei Brandsicherheitswachen und zwei Verkehrsabsicherungen zu leisten.
Somit blieb der Wehr aber Zeit, sich auch um andere wichtige Dinge für die Allgemeinheit zu kümmern. Im Mai und Oktober wurden Blutspenden organisiert und für den Sommer intensiv an der Gestaltung des ersten Dorfmarktes in Thönse mitgearbeitet, der ein voller Erfolg wurde. Ebenso wurden das jährliche Osterfeuer und der Laternenumzug ausgerichtet, die wichtige Bestandteile des Dorflebens sind.
Sorgen bereitete der Feuerwehr Thönse vor allem ein Defekt der Lenkung am Tanklöschfahrzeug. Da die Beschaffung der Ersatzteile schwierig war, wartet die Wehr zurzeit noch auf die Reparatur, wird aber voraussichtlich bald wieder ihr Fahrzeug zur Verfügung haben.
Ein im Jahr 2012 beantragter Innenanstrich des Feuerwehrgerätehauses stehe noch aus, zwei Eimer mit Farbe seien seit 2014 jedoch schon da, merkte Ingmar Franke mit einem Schmunzeln an. Bestandteil der Arbeit in 2015 werden neben Dienst- und Übungsstunden auch die Planungen zum 125-jährigen Jubiläum im darauffolgenden Jahr sein.
Für die Feierlichkeiten ist ein umfangreiches Programm vorgesehen. Im Zuge der Jubiläumsfeierlichkeiten wird auch der Stadtfeuerwehrtag sowie der Jugendfeuerwehrtag in Thönse ausgerichtet werden. Außerdem ist geplant, wieder den "Delventhal-Cup" durchzuführen.  
Die Mitgliederzahlen blieben nach Auskunft des Ortsbrandmeisters stabil und bewegen sich mit 306 auf einem guten Niveau, es konnten vier neue Fördermitglieder und drei Jugendliche hinzugewonnen werden. Immerhin 34 Feuerwehrkräfte stehen im aktiven Dienst und die Jugendfeuerwehr ist mit acht Jungen und 2 Mädchen gut aufgestellt. Die positive Bilanz wurde durch Einigkeit bei den Wahlen unterstrichen. So ist Björn Schimkewitsch als Gruppenführer und René Manthe Stellvertreter der Gruppe 1, Andreas Brandt wurde als Gruppenführer und Hartmut Ehlers als Stellvertreter der Gruppe 2 gewählt. Jugendwart wird Lars Bode, Jörg Wöhler wurde als Atemschutzwart gewählt. Thomas Voss bekleidet das Amt des Gerätewartes, Carsten Hüsing ist Sicherheitsbeauftragter und René Manthe Pressewart.
Bei den Beförderungen hob sich Carina Ehlers durch sehr gute Prüfungsleistungen hervor und wurde zur Feuerwehrfrau ernannt. Kayleight Window wurde ebenfalls zur Feuerwehrfrau, Niels Raue und Lennert Prüßmann wurden jeweils zum Feuerwehrmann befördert. Auch sie überzeugten in der Wehr mit guten Prüfungen. Mark Feldmann erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann und freute sich über die Verleihung des Niedersächsichen Ehrenzeichens für 25-jährige Mitgliedschaft. Sein Kamerad Carsten Peters wurde ebenfalls zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Christian Büchtmann erhielt die Beförderung zum 1. Hauptfeuerwehrmann.
Heinrich Möller wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen geehrt, Arthur Büchtmann und Heinrich-Otto Feldmann für 50 Jahre Mitgliedschaft. Heinz Wilhelm Lege kann bereits 60 Jahre Mitgliedschaft vorweisen und erhielt dafür das Niedersächsische Ehrenzeichen verliehen.
Ingmar Franke wurde für langjährige Verdienste von Stadtbürgermeister Axel Düker ausgezeichnet, Rüdiger Klose erhielt die Auszeichnung zum Ehrenortsbrandmeister. Feuerwehrmann des Jahres 2014 wurde Thomas Voss.