Originelle Poesie mit Pferden

Der kleine Jonathan erlebte mit seiner Gefährtin Emilia auf hoher See so manches Abenteuer. Erzähler Hendrik Becker (rechts) animierte das Publikum zum Mitmachen. (Foto: B. Garms-Polatschek)

Mitmachtheater „Piratenallerlei“ begeisterte große und kleine Zuschauer

WETTMAR (bgp). Alle fieberten mit, als das Pferde-Mitmachtheater „Piratenallerlei“ am vergangenen Wochenende die Pegasus-Reithalle in ein großes Meer verwandelte und die Geschichte vom kleinen Seeräuberkapitän Jonathan spielte. Unter dem Motto „Hereinspaziert und mitgemacht“ animierte Erzähler Hendrik Becker vom Theater Löwenherz die Zuschauer zum Mitspielen, da die wichtigsten Schauspieler leider krank waren und nicht kommen konnten.
Clown Papilian hatte zudem noch das Drehbuch verloren und sein Chef wünschte sich für die Handlung verrückte Dinge, die er auf die Schnelle nicht erfüllen konnte. So mussten Darsteller aus dem Publikum einspringen. Die Rolle der Hexe war schnell besetzt, ein Seeräuberkapitän fand sich ebenfalls. Schon waren alle mittendrin im Geschehen, denn die übrigen Zuschauer durften auch nicht untätig herumsitzen, da sie für das „Meeresrauschen und Regenmachen“ benötigt wurden. Bald darauf ging es auf große Fahrt mit dem kleinen Jonathan, der von seinem Vater zum Piratenkapitän ernannt wurde, um ihn beim großen Treffen der Kapitäne zu vertreten. Ein verstauchter Fuß hielt ihn nämlich davon ab, selbst zur See zu fahren. Gefesselt von Jonathans Abenteuern verfolgten die jungen Zuschauer mit angehaltenem Atem, wie er sich gegen die böse Hexe wehrte und mit seiner Gefährtin Emilia alle Schwierigkeiten meisterte.
Die kindgerechte Handlung wurde mit Pferdeszenen und passender Musik abwechslungsreich untermalt. Reiter und Pferde in farbenprächtigen Kostümen verzauberten das Publikum mit wunderschönen Dressurkünsten und entführten es in die Welt der Poesie. Der begeisterte Schlussapplaus für die „menschlichen und tierischen“ Darsteller zeigte, wie gut es allen gefallen hatte.