Oratorienchor Burgwedel singt Weihnachts-Oratorium

Das Weihnachts-Oratorium von Bach singt der Oratorienchor Burgwedel am 6. Dezember in der St. Paulus-Kirche in Großburgwedel. (Foto: Dr. Hans Walter Rutz)
BURGWEDEL (r/bs). Aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens singt der Oratorienchor Burgwedel das Weihnachts-Oratorium von Johann Sebastian Bach. Der Chor macht sich damit ein Geburtstagsgeschenk.
Für viele seiner Sängerinnen und Sänger war es ein großer Wunsch dieses sicherlich bekannteste geistlich Werk von Johann Sebastian Bach wieder einmal zu singen. Auf einem dreitägigen Probenwochenende hat sich der Chor gründlich auf das Konzert vorbereitet.
Das Weihnachts-Oratorium besteht aus 6 Teilen. Es wurde erstmals an den drei Weihnachtsfeiertagen des Jahres 1734 (Teile I, II und III) und im Jahre 1735 an Neujahr (Teil IV), am Sonntag nach Neujahr (Teil V) und dem Epiphaniasfest (Teil VI) in den beiden Hauptkirchen in Leipzig aufgeführt. Heute werden in der Regel die Teile in zwei Blöcken zusammengefasst. Die Teile I bis III werden in der Adventszeit und die Teile IV bis VI kurz nach Weihnachten aufgeführt.
Der Oratorienchor Burgwedel hat sich entschlossen seinem verehrten Publikum das ganze Oratorium in einem Konzert darzubieten. Da die Aufführung des gesamten Oratoriums zweieinhalb Stunden dauern würde, wurde eine Auswahl der vorzutragenden Stücke vorgenommen. Der Chor wird alle Chor- und Choralsätze der Kantaten 1 bis 3 und 5 und 6 zu Gehör bringen.
Die verbindenden biblischen Texte, die Weihnachtsgeschichte, werden verlesen. Der Chor wird begleitet werden von der „helios kammerphilharmonie“. Die Leitung des Konzertes liegt in den bewährten Händen von Martin Lüssenhop.
Das Konzert wird stattfinden am Sonntag, den 6. Dezember 2015 um 17.00 Uhr in der St. Paulus Kirche in Großburgwedel. Einlass ist ab 16.30 Uhr. Karten können ab 2. November bei der Buchhandlung Böhnert, Großburgwedel, im Vorverkauf zum Preis von 14 Euro erworben werden. Die Preise an der Tageskasse betragen 16 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Studierende und Auszubildende.