Ökumenisches Pfingstfest

GROSSBURGWEDEL (r/gg). Am Pfingstmontag, 21. Mai, um 11.00 Uhr, laden mehrere christliche Gemeinden in und um Großburgwedel zu einem gemeinsamen Pfingstgottesdienst in die St. Petri-Kirche ein. Von alters her gilt das Pfingstfest den Christen als Gegengeschichte zur Sprachverwirrung beim Turmbau zu Babel. Gläubige empfangen den Heiligen Geist, der sie zu einer Gemeinde zusammenführt. Darum nennt man das Pfingstfest auch den „Geburtstag der Kirche“. Zu diesem ökumenischen Gottesdienst haben sich die Vokalchöre der beteiligten Kirchengemeinden zusammengefunden und gestalten ihn als ein vereinter Chor mit.