Nikolaus-Überraschung für Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten

Die Kinder freuten sich sehr und nahmen mit leuchtenden Augen ihre bunten Päckchen entgegen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Geschenkpäckchen für junge Flüchtlinge zauberten ein Lächeln auf die Gesichter

GROSSBURGWEDEL (bgp). Pünktlich zum Nikolaustag gab es eine Überraschung für Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien. Das Deutsche Rote Kreuz Burgwedel hatte zusammen mit dem Helferkreis Geschenkpäckchen an die jungen Besucher überreicht.
Viele Kinder und Jugendliche marschierten am Nikolaustag lächelnd und stolz aus dem Vorraum der Mehrzweckhalle an der Grundschule Großburgwedel. Sie hatten ein bunt verpacktes Geschenk bekommen, das ihnen als kleine Freude zum bevorstehenden Weihnachtsfest von den ehrenamtlichen Helfern des DRK und des Helfernetzwerkes überreicht wurde. In einer großen Aktion hatte der DRK Ortsverband im November rund 1000 Päckchen für bedürftige Kinder gesammelt. Diese wurden bisher ausschließlich nach Aleko und Pazardjik in Bulgarien gebracht. Auf Grund der aktuellen Situation in Burgwedel habe man sich jedoch dazu entschlossen, einen Teil der Päckchen an die Flüchtlingskinder in der Stadt zu geben, denn diese sollten auch bedacht werden, erläuterte Markus Flentje vom DRK Ortsverband Burgwedel.
Die zuvor geplante große „Winterfeier“ mit einem Rahmenprogramm und Kuchenbüffet in der Turnhalle musste abgesagt werden, da viele Helfer erkrankt waren. Eine Durchführung der Feier sei daher einfach nicht möglich gewesen, so Flentje, man habe aber auf keinen Fall auf die Verteilung der Päckchen an die Kinder und Jugendlichen verzichten wollen. Diese kamen gerne vorbei, denn sie freuten sich über ihre Geschenke und einen Muffin als kulinarische Dreingabe.