Neun neue Sterbebegleiter

Erfolgreicher Abschluss des Schulungskurses: neun neue Hospizbegleiter/innen haben ihre Zertifikate erhalten. (Foto: Ambulanter Hospizdienst Burgwedel)

Abschluss des Schulungskurses des Ambulanten Hospizdienstes

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Viele Monate haben sich die Teilnehmer auf ihre neue Aufgabe vorbereitet, jetzt bekamen sie zum Abschluss des intensiven Schulungskurses des Ambulaten Hospizdienstes ihre Zertefikate überreicht.
Der Abschlusstag bot für alle auch die Möglichkeit der persönlichen Reflexion des Kurses "Sterbende begleiten lernen" nach dem Celler Modell, der im April diesen Jahres mit zwölf Frauen und Männern begonnen hatte. Neben den Koordinatorinnen Ute Rodehorst und Ursula Nacke wurde der Kurs von Waltraud Passoter und Joachim Schmidt als erfahrene Referenten der Kursinhalte begleitet.
Noch einmal wurden die Inhalte des Kurses bewusst gemacht und jedem Einzelnen viel Wertschätzung durch die Gruppe zuteil. So ermutigt fühlen sich die Teilnehmer nun in der Lage in die ehrenamtliche Mitarbeit zu gehen. Alle neun Absolventen haben ihre weitere Mitarbeit im Ambulanten Hospizdienst zugesagt.
Ein Kennenlernen der „Alten“ und neuen Mitarbeiter hat bereits stattgefunden und es gab auf beiden Seiten viel Sympathie und Wertschätzung. „Tolle Leute“ und „das passt zusammen“ waren Kommentare die zu hören waren. Sympathie ist ein wichtiger Träger des Netzwerkes untereinander. Auch die Hilfsangebote sind keine Einbahnstraßen, es gilt miteinander in Kontakt zu kommen und Vertrauen aufzubauen in den Begleitungen.
Dabei erleben beide Seiten viel Positives und werden beschenkt. Ganz individuell wird bei jeder Begleitung hilfreiche Unterstützung angeboten. Diese letzte Phase beginnt bei schwerer Krankheit schon lange vor dem Tod. Der Ambulante Hospizdienst beräte gern und kommt auch zu jedem nach Hause! Denn Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung. Der Dienst ist kostenlos. Weitere Informationen unter Tel. 05139-9703431.