Neujahrsempfang mit Preisverleihung

Ute Schaumann (2. v. l.) würdigte das große Engagement des Hospizdienstes und verlieh den Ehrenpreis der Bürgerstiftung Isernhagen an dessen Stellvertreterinnen (v. l.): Angelika Beck, Anne-Müller Domrös, Ute Rodehorst, Ulla Nacke (rechts daneben Andreas Kellner von der Bürgerstiftung). (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
Andreas Kellner (r.) überreichte ein Präsent an Uwe Karsten (links daneben Dr. Joachim Wegener). (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Bürgerstiftung Isernhagen will 2017 an den „Harten Kern der Bedürftigkeit"

ISERNHAGEN FB (bgp). Zwei neue Projekte und die erstmalige Verleihung des Raseneisenstein-Stipendiums in 2016 waren die besonderen Erfolgsmeldungen bei dem Neujahrsempfang der Bürgerstiftung Isernhagen. Es wurden weit über 25.000 Euro an Spenden generiert, insgesamt 45.000 Euro wurden in verschiedene Projekte investiert.
Die erste Oldtimer-Rallye "Isernhagen Classic" sei ein großer Erfolg gewesen, die Veranstaltung habe etwa 8.000 Euro an Spenden eingebracht, so Pressesprecher Andreas Kellner. Ein besonderes Highlight sei auch das erste Konzert der Jungen Philharmonie Isernhagenhof gewesen, mit dem rund 2.000 Euro Erlös erzielt wurden. Die Bürgerstiftung war maßgeblich an der Gründung des Orchesters beteiligt und fördert dieses über drei Jahre mit 22.500 Euro. Doch Zahlen allein sind nicht entscheidend für die Arbeit der Bürgerstiftung.
Im Jahr 2017 wollen die Aktiven der Stiftung sich insbesondere für bedürftige Senioren engagieren, die seit Jahren in einem Heim wohnen und von Transferleistungen leben müssen. Da sie kein Geld für einen "Tapetenwechsel" zur Verfügung haben, sollen für diesen Personenkreis Erholungsfahrten organisiert werden, die Abwechslung schaffen und eine Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglichen.
„Wir wollen an den harten Kern der Bedürftigkeit" erläuterte der erste Vorsitzende der Bürgerstiftung, Dr. Joachim Wegener, das vorrangige Ziel für 2017. Dazu gehört auch die intensive Unterstützung des Hospizdienstes Isernhagen, Burgwedel, Wedemark.
Vier Vertreterinnen des Hospizdienstes erhielten anlässlich des Neujahrsempfangs den Ehrenpreis der Bürgerstiftung Isernhagen überreicht. Der Preis ist mit 250 Euro ausgelobt und wurde von der Bürgerstiftung in Anerkennung der besonderen Verdienste des Hospizdienstes auf 1.000 Euro aufgestockt. Neben der fortlaufenden Unterstützung des Hospizdienstes denkt die Bürgerstiftung auch an Projekte für Demenzkranke, wie etwa die Einrichtung eines besonderen Therapiegartens.
Während mit Veranstaltungen noch relativ hohe Spendenbeträge generiert werden können, lassen sich durch die angespannte Lage am Finanzmarkt momentan keine Zinserträge aus dem Stiftungskapital erwirtschaften.
Doch für die Bürgerstiftung werden neben einer guten finanziellen Ausstattung vor allem Zeitstifter immer wichtiger. „Ehrenamt heißt, immer akiv zu sein", hob Wegener hervor und warb für ein ehrenamtliches Engagement in der Bürgerstiftung, weniger in der Vorstandsarbeit als viel mehr an der Basis. „Wir benötigen Menschen, die Zeit für die Stiftung erübrigen können", betonte er.
Einige davon gibt es schon, sie wurden beim Neujahrsempfang lobend erwähnt und erhielten ein Präsent überreicht. Matthias Müller kümmert sich seit vielen Jahren intensiv um die Finanzen der Bürgerstiftung, Eva Elblinger war eine Zeit lang im Vorstand und engagiert sich in der Bürgerstiftung nach wie vor für Bedürftige. Dr. Thomas Stock organisierte von der ersten Stunde an seit nunmehr zwölf Jahren das Benefiz-Golfturnier, welches mittlerweile überregionale Bedeutung erlangt hat.
Mit dem beliebten Turnier wurden 2016 gut 7.800 Euro Reinerlös erzielt, der auf 10.000 Euro aufgestockt an die Lebensberatung Isernhagen/Burgwedel gespendet wurde.
Uwe Karsten stellte seine Zeit bei der Organisation der Oldtimer-Rallye "Isernhagen Classic" zur Verfügung. Der Vorsitzende des Motorsport Clubs der Polizei Hannover im ADAC hat jahrelange Erfahrung in der Durchführung solcher Veranstaltungen, von der die "Rallye-Neulinge" der Bürgerstiftung profitiert haben. Im Jahr 2017 soll die Oldtimer-Ausfahrt "Isernhagen Classic" erneut stattfinden.
Wer sich in der Bürgerstiftung engagieren möchte, kann sich an folgende Telefonnummer wenden: 0 51 39/9 58 95 65 (E-Mail: info@buergerstiftung-isernhagen.de, Homepage: www.buergerstiftung-isernhagen.de).