Neues Vorstandsteam gewählt

Mirco Wünsch und Khairi Fahad Elyas führen zukünftig die TSG Freizeitsportler. (Foto: Nils Budde/TSG)

Wahlen bei der TSG-Sparte „Freizeitsportler für Alle“

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Mehr als 20 Mitglieder der "Freizeitsportler für Alle" der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) nahmen an der Abteilungsversammlung teil.
Mirco Wünsch, der die Geschicke dieses Sportangebotes seit 2015 gemeinsam mit Jörg Neumann geführt hat, verwies in seinem Vorstandsbericht auf die turbulente Entwicklung der letzten Jahre.
Eine Abteilung, die durch berufliche und gesundheitlich bedingte Abgänge eher Zukunftssorgen haben musste, wurde plötzlich von vielen zugewanderten, neuen Mitgliedern überlaufen. Heute wie auch schon seit Gründung der Abteilung vor über 20 Jahren präsentieren sich die Mitglieder dieses Sportangebots in jeder Hinsicht bunt und vielfältig.
Mit den neu gewonnenen Sportkameraden ist ein gemeinsamer Weg gefunden worden, der "Allen" gerecht wird und trotz teilweise noch vorhandener Sprachbarrieren den Spaß am Sport in den Vordergrund stellt.
So war es auch nicht weiter erstaunlich, dass Mirco Wünsch einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde. Besonders erfreulich und neu in der TSG ist, dass mit Khairi Fahad Elyas erstmals ein vor einigen Jahren Zugewanderter Vorstandsverantwortung übernimmt. Diese Bereitschaft wurde von der Versammlung mit Beifall begrüßt und Khairi Fahad Elyas wurde ebenfalls einstimmig in sein Amt gewählt.
Das von der TSG seit mehreren Jahren umgesetzte Integrationsprojekt hat nach der Aufnahme vieler Flüchtlinge in den Sportbetrieb, der Fortbildung in den einzelnen Sportarten und Integration in den Wettkampfsport mit dem ersten Ehrenamt auf Vorstandsebene für einen Flüchtling ein weiteres Mal bewiesen, dass Sport alle Menschen vereint und willkommen heißt.