Neues Orchester wird die Musiklandschaft in Isernhagen beleben

Sie alle freuen sich über die Gründung des neuen Orchesters (v. l.): Bettina Kober (Leiterin des Jugendstreichorchesters), Roland Baumgarte (Leiter des Erwachsenenorchesters), Jan Behnken, Nicola Bodenstein-Polito, Andreas Fingberg-Strothmann, Ute Schaumann, Dr. Joachim Wegener, Stefan Rautenkranz (KulturKaffee). (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Musikschule Isernhagen & Burgwedel erhält finanzielle Förderung

ISERNHAGEN FB (bgp). Mit der Gründung eines neuen Orchesters möchte die Musikschule Isernhagen & Burgwedel musikalisches Potential vor Ort ausschöpfen. Die Bürgerstiftung Isernhagen wird das Projekt mit einer Summe von 22.500 Euro in den nächsten drei Jahren unterstützen.
Viele talentierte junge Menschen würden gerne in einem Orchester spielen, seien jedoch auf Grund fehlender Möglichkeiten vor Ort schon in Ensembles weiter entfernt gelegener Ortschaften abgewandert, umriss Andreas Fingberg-Strothmann, Leiter der Musikschule, die Situation in Isernhagen. Mit der Gründung eines Orchesters, welches unter dem Arbeitstitel „HofSymphoniker“ läuft, soll Abhilfe geschaffen werden, um das reich vorhandene musikalische Potential in der Gemeinde Isernhagen auszuschöpfen.
Das Orchester soll in erster Linie aus Musikschülern bestehen, die bei Auftritten durch Erwachsene und Berufsmusiker von außen unterstützt werden, um gemeinsam Bühnenerfahrung zu sammeln. Das Ensemble sei „offen für Musizierende aus der Gemeinde“, betonten die Vertreter der Musikschule. Die Erarbeitung von Auftritten solle projektweise erfolgen, um die externen Akteure zeitlich nur begrenzt zu binden und mehr Flexibilität zu ermöglichen.
Die Bürgerstiftung Isernhagen nahm die Gründung des Orchesters zum Anlass, im Rahmen ihres Satzungszweckes „Förderung der Kultur“ einen Betrag von jährlich 7.500 Euro für die nächsten drei Jahre zu gewähren. Die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung Isernhagen, Dr. Joachim Wegener und Ute Schaumann, sind sich darin einig, dass für die Bürgerstiftung mit der Förderung des Orchesters ein „Leuchtturmprojekt“ umgesetzt werde.
Der Ausbau musikalischer Talentförderung werde damit maßgeblich unterstützt, ebenso wie der gemeinschaftliche Zusammenhalt über entsprechende Musikprojekte und öffentliche Auftritte vor Ort. Der Erfolg des generationsübergreifenden Konzeptes habe sich schon bei der Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach im Dezember 2015 gezeigt.
Jan Behnken, „Ideengeber“ und Lehrer an der Musikschule, stellte im vergangenen Jahr einen Projektchor zusammen, welcher aus Berufsmusikern, Lehrkräften und Schülern der Musikschule bestand, um das anspruchsvolle Werk über einige Monate hinweg zu erarbeiten. Bei der Auswahl des Werkes und der Musiker sei es wichtig gewesen, die Beteiligten nach ihrem Können einzusetzen, sie zu fördern, aber auch nicht zu überfordern, beschrieb Behnken seine Erfahrungen mit dem Projekt.
Ute Schaumann teilte seine Begeisterung und hob hervor, dass dieses Konzert ohne jegliche Werbung innerhalb einer Woche ausverkauft gewesen sei und eine unglaubliche Resonanz erfahren habe. Dabei habe sich gezeigt, dass bei den Zuschauern einerseits die Chormusik sehr gut angekommen sei, aber auch die besondere Atmosphäre des Isernhagenhofes, die im Vergleich zu größer dimensionierten Aufführungen in Hannover viel persönlicher sei, betonte Schaumann.
Die Musikschule Isernhagen & Burgwedel sei nach mehreren sparsamen Jahren durch die erhöhte finanzielle Förderung der Gemeinde Isernhagen, der Stadt Burgwedel und der Bürgerstiftung nun wieder in der Lage, mehr Einzelunterricht in der Musikschule anzubieten, freute sich Schulleiterin Nicola Bodenstein-Polito mit ihrem Kollegen Andreas Fingberg-Strothmann über den Zuschuss der Bürgerstiftung.
Die Talentförderung erfolge nun auch über die Beteiligung am Orchester, denn Musikschüler mit Orchesterinstrumenten werden sich im Einzelunterricht mit den Lehrkräften die Stücke dafür intensiv erarbeiten, hoben die Vertreter der Musikschule den hohen Wert des Projektes hervor.
Das Ergebnis der neuen musikalischen Allianz wird das Orchester mit einem Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung Isernhagen am 13. September 2016 im Isernhagenhof präsentieren.