Neues Mitglied im Ortsrat

Ortsbürgermeister Erwin Fette mit dem neuen Ortsratsherren Joachimn Schluckebier-Risse. (Foto: Renate Tiffe)

Joachim Schluckebier-Risse übernimmt den Sitz von Lothar Urban

WETTMAR (ti). Im Ortsrat Wettmar hat sich jetzt der seit längerem erwartete Wechsel vollzogen. Krankheitsbedingt ist Lothar Urban, lange Zeit engagiertes Mitglied im Ortsrat Wettmar wie im Stadtrat Burgwedel, von seinem Sitz zurückgetreten.
An seiner Stelle wird nun Joachim Schluckebier-Risse auf Ortsebene die Stimme der SPD sein. Dem Gremium, dem Erwin Fette von den „Grünen“ als Ortsbürgermeister vorsteht, gehören außerdem drei CDU-Mitglieder an, darunter eine Frau, sowie Wolfgang Werner als Parteiloser und Dr. Friedrich Wollf von den „Unabhängigen“.
Die Übernahme des Mandats vor einem überraschend zahlreichen Publikum ging wenig aufregend per Handschlag vonstatten. Fette übergab ihm die entsprechenden Papiere samt der Niedersächsischen Gemeindeordnung und forderte den neuen Ratsherrn zur Verschwiegenheit auf.
Der Name Schluckebier-Risse ist in Wettmar nicht unbekannt. 18 Jahre lang war der neue Ortsratsherr Vorsitzender des Schützenvereins „Gut Ziel“. Neben der Wahrung der Tradition hat er den Verein zu einer der hervorragenden Adressen für Sportschützen auch über die Region hinaus geführt.
Auch dem Vorstand des Männergesangvereins gehörte er an, der in den 1980-er Jahren mit einer der prägenden Vereine im Dorf war. Seine ehrenamtlichen Verdienste sind unbestritten, auch wenn der Umgang mit ihm bei vielen als als ganz einfach gilt.
Joachim Schluckebier-Risse, Jahrgang 1945, wurde in Rosdorf bei Göttingen geboren, lernte seine spätere Frau in Wettmar kennen und ist Vater zweier Söhne. Beruflich war er zuletzt als Messtechniker tätig.
Schluckebier-Risse war über die Jahre einer in der Regel wenigen Zuhörerinnen und Zuhörer bei Ortsratssitzungen. Ein Thema, das er immer wieder vorbrachte, war die Verkehrsberuhigung der Schulstraße samt dem Baum am Anfang von der Hauptstraße aus gesehen.