NAJU-Vortrag über Insektenhotels

Wer wohnt in einem Insektenhotel? Diese und andere Fragen werden beim Vortrag der Naturschutzjugend am Mittwoch, 22. Januar, beantwortet. (Foto: Cornelia Ölscher/NAJU)

Informationen über Wildbienen und Wespen

BURGWEDEL (r/bs). Wer wissen will, was ein Insektenhotel ist und welche Hotelgäste dort wohnen, kann sich bei einem unterhaltsamen Vortrag am Mittwoch, den 22. Januar 2014 in der Zeit von 16.00 bis 18.00 informieren.
Hans-Jürgen Sessner, Gruppenleiter der NAJU (Naturschutzjugend) Burgdorf, Lehrte, Uetze ist Kenner fast aller „Gäste“ eines Insektenhotels. In den letzten Jahren hat sich Herr Sessner ein umfangreiches Wissen über unsere heimischen Wildbienen und Wespen angeeignet. Diese Insekten suchen ein „Hotel“ auf, um dort ihre Eier abzulegen und so für Nachwuchs zu sorgen.
Die von Menschenhand gebauten Insektenhotels sind für Wildbienen und Wespen notwendig geworden, da es an geeigneten natürlichen Behausungen, wie abgestorbenen Bäumen, fehlt. Hans-Jürgen Sessner zeigt während des Vortrags eindrucksvolle, eigene Fotos von den Insekten und deren Räubern, von ihren natürlichen Lebensräumen sowie auch über die Entwicklung vom Ei bis zum fertigen Insekt.
Außerdem werden Tipps gegeben, wie man zu Hause ein eigenes Insektenhotel baut, um diesen Tieren zu helfen. Warum diese Insekten auch für uns Menschen wichtig sind, soll bei einem „Vernetzungsspiel“ verdeutlicht werden.
Der Vortrag richtet sich an interessierte Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Jungendzentrum Großburgwedel, Wiesenstraße, statt. Fragen zu der Veranstaltung beantwortet Cornelia Ölscher unter der Telefon-Nummer 05139/ 985635.
Wer sich ein fertiges Insektenhotel aus nächster Nähe ansehen will, kann dies in Wettmar tun. Dort wurde neben der Windmühle ein Insektenhotel gebaut und zusätzlich auch ein Wildblumenbeet angelegt. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein sorgen zahlreichen Wildblumen dafür, dass die Wildbienen ausreichend Nahrung finden.