NABU-Kids erforschen Wiese und Wald

Das erste Treffen der NABU-Kindergruppe findet am Mittwoch, 21. August, um 16.00 Uhr am Vogelschutzgehölz statt. (Foto: Cornelia Ölscher)

Erstes Treffen nach der Sommerpause

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Die Kindergruppe vom NABU Burgwedel und Isernhagen startet nach den Sommerferien am Mittwoch, den 21. August. Der erste Programmpunkt in diesem Halbjahr befasst sich mit den Unterschieden zwischen den beiden Lebensräumen Wiese und Wald. Es soll erforscht werden, welche Tiere und Pflanzen im Wald vorkommen. Diese Arten werden dann mit den Arten auf der angrenzenden Wiese verglichen. Folgenden Fragen wird dabei nachgegangen: Warum leben einige Tiere lieber im Wald und warum wachsen viele Blumen lieber auf der Wiese? Auch die Verhältnisse von Licht und Schatten, Temperatur, Wind und Luftfeuchtigkeit sollen in den beiden unterschiedlichen Lebensräumen ermittelt werden.
Die Kindergruppe trifft sich wie gewohnt um 16.00 Uhr am Eingang zum Vogelschutzgehölz, Fuhrberger Straße, ca. 300 m nördlich vom Bahnhof Großburgwedel. Die Veranstaltungen sind für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Weitere Infos unter 05139/ 98 56 35 oder unter www.nabu-burgwede.de.