NABU beim „Bunten Burgwedel“

GROSSBURGWEDEL (bs). Auch der NABU Burgwedel/Isernhagen ist am 4. Mai zum verkaufsoffenen Sonntag wieder mit seinem Info-Stand in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel vertreten.
Hier erhalten Interessierte das Faltblatt „Bunte Gärten ohne Torf“ und bekommen kostenlos einen Probebeutel torffreier Gartenerde. Mit torffreier Erde können Hobbygärtner zum Erhalt der Moore beitragen. Fast alle Moore in Deutschland sind bereits zerstört, auch durch Torfabbau. Über drei Millionen Torf werden jedes Jahr in Deutschland von Freizeitgärtnern verbraucht. Hierdurch werden große Mengen von Treibhausgasen freigesetzt.
Außerdem nimmt der NABU wieder ausgediente Handys entgegen. In jedem alten Handy stecken wertvolle Rohstoffe. So enthalten die bisher vom NABU Burgwedel/ Isernhagen gesammelten 200 Handys so viel Gold wie in fünf Tonnen Erz enthalten ist.
Der NABU erhält für jedes Handy 2,50 Euro. Dieses Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt „Renaturierung Untere Havel“.