Musikalische Rundreise durch Europa im Amtshof

„Radio Europa“ begeisterten zum Jubiläumskonzert mit ihrer musikalischen Rundreise durch Europa im Amtshof Großburgwedel. (Foto: Dana Noll)
Burgwedel: Amtshof |

Ein Beitrag von Dana Noll - „Radio Europa“ begeisterte mehr als 160 Besucher/innen

GROSSBURGWEDEL (dno). Dass Musik verbindet, hätte man nicht schöner zeigen können, als beim Jubiläumskonzert mit „Radio Europa“ im Amtshof am vergangenen Samstagabend. Mit diesem Streifzug durch die musikalische Welt Europas feierte die Konzertreihe „Kultureller Herbst/Frühling“ nunmehr sein 25-jähriges Bestehen.
Etwa 400 musikalische Auftritte begeisterten zahlreiche Zuhörer/innen in den letzten 25 Jahren. Lag der Schwerpunkt in den Anfangsjahren eher auf klassischer Musik, ist heute die ganze Bandbreite der Musikrichtungen zu finden. Seit 25 Jahren sorgt die Stadt Burgwedel mit der Konzertreihe „Kultureller Herbst/Frühling“ für ein abwechslungsreiches Kulturangebot in der Stadt.
Das würdigte auch Bürgermeister Axel Düker, der unter den Gästen war: „Die Stadt Burgwedel wird auch weiterhin diese Konzertreihe finanziell unterstützen, damit alle Bürger/innen in den Genuss dieser wunderbaren Musik und Veranstaltungsreihe kommen“.
Zum Richtfest im Mai 1989 hatte man sich zum Ziel gesetzt, eine Bücherei und ein Veranstaltungssaal zu konzipieren. Viele kreative und engagierte Köpfe sorgten dann im Laufe der Zeit für eine abwechslungsreiche Programmgestaltung, die erst mit dem Umzug in den Amtshof im Dezember 2009 so richtig Fahrt aufnahm.
Inzwischen gastieren international bekannte Künstler mit einem breitgefächerten Spektrum, das von Jazz über Kabarett bis hin zu Musik der „Golden Fifties“ reicht, im Amtshof und bieten für alle Freunde zeitgenössischer und klassischer Musik Interpreten auf Weltklasseniveau.
Als Jubiläumskonzert sorgte das Ensemble „Radio Europa“ aus München für einen beschwingten Abend. Mit ihrer musikalischen Hommage an Europa, bewiesen sie, dass „Musik verbindet“ und zeigten „Europa von ihrer schönsten Seite“.
Elf Jahre waren die Musiker in verschiedenen Ländern unterwegs und ließen sich von der Musik vor Ort inspirieren. Unterschiedliche Geschichten, Musikstile und Kulturen lassen sie nun in ihren Klängen einfließen und begeisterten damit mehr als 160 Besucher/innen auch im Amtshof in Großburgwedel.
Den Auftakt bildeten Werke aus Bulgarien, Schottland und Österreich. Die vielfach ausgezeichneten Musiker bewegten sich mit Leichtigkeit zwischen französischer Musette, Irish Folk, Balkanrhythmen, mediterranen sowie skandinavischen Klängen.
„Together in music“- diesen Gedanken möchten wir durch Europa tragen“, so Roland Duckarm von Radio Europa.