Mühlentag an der Bockwindmühle

Die Besucher können die Mühle von außen und innen in Bewegung sehen. (Foto: Kitzing/Heimatverein)

Zeltgottesdienst, Geräteschau und Getreide mahlen

WETTMAR (r/bs). Am Pfingstmontag, den 21. Mai findet alljährlich der „Deutsche Mühlentag“ statt. Auch die Bockwindmühle vom Heimatverein für das Kirchspiel Engensen, Thönse, Wettmar, Auf der Horst, ist wieder mit zahlreichen Attraktionen dabei.
Um 10.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde St. Marcus zu einem Zeltgottesdienst vor der Mühle ein. Danach können die Besucher die Mühle von außen und innen in Bewegung sehen. Wenn der Wind stark genug weht, wird auch gemahlen und das Mehl gegen eine Spende abgegeben.
In der Mühle finden sachkundige Führungen statt und die vielen freiwilligen Müller des Heimatvereins werden allen Besuchern ob groß und klein Rede und Antwort stehen.
Eine kleine Geräteschau zeigt historische Geräte rund um das Thema Getreide. An einem Handwerkstand wird Töpferkunst angeboten.
Die Kinder können wählen, ob sie in historischer Atmosphäre gerne Lederbeutel anfertigen, Speckstein schnitzen oder in der Strohburg spielen möchten. Schmalzkringel werden über offenen Feuer gebacken und es gibt Eis. Natürlich gibt es auch ein großzügiges Kuchenbuffett von Kuchenspenden aus allen Kirchspieldörfern, Deftiges vom Grillstand.
Für das weitere Wohlergehen werden vom Ortsrat Thönse zwei Sorten Fassbier der neuen Burgwedeler Brauerei, Sekt und kalte Getränke ausgeschenkt.
Der Großburgwedeler Brauer Sven Harder wird über die Geheimnisse der Burgwedeler Braukunst berichten können. Der Heimatverein hofft auf gutes Wetter, ausreichend Wind und viele interessierte Besucher, die es sich an dem Feiertag an der Wettmarer Mühle gut gehen lassen möchten.